Es gehe nicht ums Geld

Schiedsrichter Clattenburg kann sich Wechsel nach China vorstellen

+
Mark Cluttenberg.

London - Der englische Fußball-Schiedsrichter Mark Clattenburg kann sich vorstellen, in Zukunft in China aktiv zu werden.

„Wenn eine Gelegenheit kommt ... Ich bin vertraglich an die Premier League gebunden, aber ich muss auch auf die längerfristige Karriereplanung schauen“, sagte der 41-Jährige der Nachrichtenagentur AP. Es liege derzeit kein Angebot auf dem Tisch, „aber wenn es eines gäbe, wäre es eine Überlegung wert.“ Geld spiele dabei keine Rolle, es gehe darum, etwas komplett anderes zu machen und einem Land wie China zu helfen, die Schiedsrichter-Standards anzuheben.

Clattenburg ist einer der bekanntesten Schiedsrichter Englands. Im Sommer leitete er das EM-Finale zwischen Frankreich und Portugal sowie das Champions-League-Finale. Vor kurzem wurde er als Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hertha-Manager: Zu früh für Spekulationen um Götze-Transfer
Hertha-Manager: Zu früh für Spekulationen um Götze-Transfer
Zweitliga-Hit VfB gegen HSV mit Brisanz und Druck
Zweitliga-Hit VfB gegen HSV mit Brisanz und Druck
BVB-Coach Favre: "Denke nicht an Aufgeben"
BVB-Coach Favre: "Denke nicht an Aufgeben"
Heidenheim nutzt Chance nicht - Bochum arbeitet sich hoch
Heidenheim nutzt Chance nicht - Bochum arbeitet sich hoch

Kommentare