Love verlässt Europa

+
Vagner Love feierte mit ZSKA MOskau große Erfolge.

Moskau - Sein Markenzeichen sind die langen, blauen Rastazöpfe, doch die werden die Fußball-Fans aus Europa künftig nur noch selten zu sehen bekommen: Vagner Love verlässt nach sechseinhalb Jahren ZSKA Moskau und kehrt in seine Heimat zurück.

Der 27 Jahre alte brasilianische Fußball-Nationalspieler Vagner Love wechselt von ZSKA Moskau in seine alte Heimat zu Flamengo Rio de Janeiro. „Jetzt ist es definitiv. Ich bin sehr glücklich, zu dem Klub zurückzukehren, dem mein Herz gehört“, sagte der Torjäger, der beim brasilianischen Traditionsverein bis Dezember 2014 unterschrieb. Die Ablösesumme beläuft sich auf zehn Millionen Euro, die in den nächsten drei Jahren in Raten bezahlt werden.

„Es wird sehr gut, dass Trikot überzustreifen, ohne dass ich in sechs Monaten schon wieder weg muss“, sagte Vagner Love, der 2010 bereits an „Fla“ ausgeliehen war: „Ich werde eine lange Zeit bleiben und möchte siegen, siegen, siegen.“ Vagner Love gehört in den vergangenen sechseinhalb Jahren zu den herausragenden Spielern bei ZSKA. In 244 Spielen erzielte er 117 Tore für den dreimaligen russischen Meister. Der Mann aus dem Land des fünfmaligen Weltmeisters war an zwei Meisterschaften, fünf Pokalsiegen, drei Supercuperfolgen und dem UEFA-Cup-Triumph 2005 mit ZSKA beteiligt.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Ticker: Sensationelles Aus für Ronaldo und Juve - Messi spaziert mit Barca ins Halbfinale
Ticker: Sensationelles Aus für Ronaldo und Juve - Messi spaziert mit Barca ins Halbfinale
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Alle Spiele live im TV und Live-Stream
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Alle Spiele live im TV und Live-Stream
Wie Ronaldo und Simeone: Tottenham-Trainer bejubelt Halbfinal-Einzug mit obszöner Geste - Video aufgetaucht
Wie Ronaldo und Simeone: Tottenham-Trainer bejubelt Halbfinal-Einzug mit obszöner Geste - Video aufgetaucht

Kommentare