1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Fußball

Winter-WM in Gefahr? Neuer, Sané, Reus – Welche DFB-Stars aktuell verletzt sind

Erstellt:

Von: Stefan Schmid

Kommentare

Am 10. November wird Hansi Flick seinen Kader für die WM bekannt geben. Noch sind einige Leistungsträger verletzt. Wir zeigen, wer noch nicht fit ist.

München/Frankfurt - Vier Wochen sind es noch bis zum Beginn der umstrittenen Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Zehn Tage vorher, am 10. November, will Hansi Flick seinen 26-köpfigen Kader bekannt geben. Es ist zu befürchten, dass der Nationaltrainer dann Spieler nominieren muss, die zu diesem Zeitpunkt noch an den Folgen einer Verletzung laborieren. Es gilt also, genau zu beobachten, welche Spieler wie weit in ihrem Heilungsprozess fortgeschritten sind und für wen die WM zu früh kommen könnte.

Nach aktuellem Stand laborieren einige Nationalspieler an einer Verletzung. Spätestens bis zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft, am 23. November gegen Japan, sollten aber alle wieder fit sein. Wir zeigen Ihnen die aktuell verletzten Akteure der DFB-Elf und geben einen Ausblick, wann diese wieder auf den Platz zurückkehren werden.

Verletzte DFB-Stars vor der Katar-WM: Leroy Sané (FC Bayern)

In den letzten Jahren wurde Leroy Sané beim FC Bayern immer mal wieder aufgrund seiner schwankenden Leistungen kritisiert. Bei Hansi Flick war der Offensiv-Spieler aber immer gesetzt und auch beim FCB zeigte er sich in den letzten Wochen in bestechender Form für die Weltmeisterschaft. So überzeugte er auch mit seinem Einsatz beim 5:0-Sieg gegen den SC Freiburg, der allerdings sein vorerst letzter bleiben sollte.

Beim Spiel gegen die Breisgauer zog sich Sané einen Muskelfaserriss im hinteren linken Oberschenkel zu. Eine Verletzung, mit der man, mit etwas Glück, nach zwei Wochen wieder spielen kann. Allerdings wird Sané seine WM-Teilnahme nicht gefährden wollen und möglicherweise etwas länger aussetzen. Bis zur Nominierung sollte er aber wieder voll ins Training einsteigen können.

Leroy Sané laboriert an einem Muskelfaserriss.
Leroy Sané laboriert an einem Muskelfaserriss. © IMAGO/Avanti/Ralf Poller

Winter-WM in Gefahr? Manuel Neuer (FC Bayern) hat mit Schulterproblemen zu kämpfen

Der Torhüter vom FC Bayern dürfte Hansi Flick momentan am meisten Kopfschmerzen bereiten. Manuel Neuer hat nicht genauer definierte Problem mit der Schulter, die Hebe-Bewegung soll teilweise blockieren. So unklar wie die genaue Diagnose des National-Keepers ist, so wenig kann mit Sicherheit gesagt werden, wann er wieder zwischen die Pfosten zurückkehrt.

In München gibt man sich allerdings zuversichtlich, was die baldige Rückkehr von Neuer angeht. Man wolle den erfahrenen Rückhalt selbst entscheiden lassen, wann er sich wieder in der Lage fühlt, zu spielen. Trainer Julian Nagelsmann mahnt „Fingerspitzengefühl“ an und will Neuer „nicht mit Schmerzmitteln vollpumpen“.

Verletzte DFB-Stars: Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) fällt nach Pokal-Spiel aus

Jonas Hofmann wusste in den letzten Einsätzen in der Nationalmannschaft auf ganzer Linie zu überzeugen und bekam gar eine WM-Garantie von Hansi Flick. Dann folgte im Pokal-Spiel gegen Darmstadt der kurze Schockmoment: Hoffmann fiel auf seine Schulter, blieb liegen und musste ausgewechselt werden.

Jonas Hofmann (li.) und Manuel Neuer sind momentan verletzt.
Jonas Hofmann (li.) und Manuel Neuer sind momentan verletzt. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl

Die Diagnose Schultereckgelenksprengung beim Gladbacher stellte sich als etwas weniger schwer heraus, als zunächst befürchtet. Zwar könnte das Auskurieren einer solchen Verletzung im schlimmsten Fall bis zu sechs Wochen dauern, Hofmann scheint aber Glück gehabt zu haben. Sein Verein gab an, dass die WM nicht in Gefahr sei.

WM in Gefahr? Marco Reus (Borussia Dortmund) – der ewige Pechvogel

Der ewige Pechvogel Marco Reus – das mag sich so mancher gedacht haben, als der Dortmunder beim Derby gegen Schalke in der 32. Minute verletzt den Platz verlassen musste. Der Außenbandanriss ließ ihn zwei Ligaspiele und die letzte Länderspielreise verpassen, gegen Union Berlin stand Reus aber schon wieder auf dem Feld.

Marco Reus hatte schon 2014 großes Pech mit einer Verletzung kurz vor der WM.
Marco Reus hatte schon 2014 großes Pech mit einer Verletzung kurz vor der WM. © Revierfoto via www.imago-images.de

So konnte man kurz durchschnaufen und darauf hoffen, dass Reus sich bis zum Beginn der Weltmeisterschaft die nötige Fitness aneignen kann. Allerdings fällt der BVB-Kapitän nun wohl schon wieder aus. Im DFB-Pokal-Spiel bei Hannover 96 ist der BVB-Kapitän nicht dabei. Das scheint zunächst eine Sicherheitsmaßnahme zu sein. Sollte sich die Blessur doch nicht als schlimmer herausstellen, wird Reus zur WM fahren können. (sch)

Auch interessant

Kommentare