Das könnte Sie auch interessieren

Cristiano Ronaldo mit Arroganz-Ausraster in der Champions League - das ist der Grund

Cristiano Ronaldo mit Arroganz-Ausraster in der Champions League - das ist der Grund

Cristiano Ronaldo mit Arroganz-Ausraster in der Champions League - das ist der Grund
„Verlorener Sohn“ Leroy Sané schockt Schalke 04 bei Rückkehr

„Verlorener Sohn“ Leroy Sané schockt Schalke 04 bei Rückkehr

„Verlorener Sohn“ Leroy Sané schockt Schalke 04 bei Rückkehr
„Spannender Einstieg“: Ex-Bayern-Star wird neuer Fußball-Experte bei RTL

„Spannender Einstieg“: Ex-Bayern-Star wird neuer Fußball-Experte bei RTL

„Spannender Einstieg“: Ex-Bayern-Star wird neuer Fußball-Experte bei RTL

Poldi-Watschn: Ballack sieht mögliche Nachwirkungen

+
Beim WM-Qualifikationsspiel in Cardiff gegen Wales hat Lukas Podolski (links) Kapitän Michael Ballack geohrfeigt.

Berlin - Die Handgreiflichkeit von Lukas Podolski ist für Michael Ballack noch nicht zu den Akten gelegt.

Bundestrainer Joachim Löw hatte auf Konsequenzen für den Bayern-Profi Podolski verzichtet, der beim jüngsten WM -Qualifikationsspiel in Cardiff gegen Wales (2:0) DFB -Kapitän Ballack eine Ohrfeige verpasst hatte.

Watschn von Poldi

Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
 © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.
Michael Ballack und Lukas Podolski rasselten beim Spiel in Wales zusammen. Zwischen Kapitän und Stürmer gab es ein heftiges Wortgefecht, Poldi langte Ballack sogar ins Gesicht. Lahm und Mertesacker mussten schlichten.  © ARD

“Wenn der Respekt beschädigt wird und das konsequenzlos bleibt, muss man erst noch sehen, ob das unsere Mannschaft von der Leistung, der Kollegialität und dem Umgang miteinander beeinflussen wird“, erklärte Ballack in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag) zu möglichen Nachwirkungen. Ballack fehlt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf der aktuellen Asienreise, da er mit dem FC Chelsea am Samstag gegen den FC Everton das englische Pokalfinale bestreitet.

Ballack bezeichnete es als “in Ordnung“, dass sich Podolski nach dem Vorfall beim ihm entschuldigt hatte. Ob er weitere Konsequenzen für den zum 1. FC Köln zurückwechselnden Stürmer erwartet habe, ließ Ballack offen: “Konsequenzen liegen nicht in meiner Macht. Das müssen die Verantwortlichen tun. Ich bin nur Spieler, auch als Kapitän.“

Der Bundestrainer sprach Podolski eine letzte Verwarnung aus und nominierte ihn für die Länderspiele am Freitag in Shanghai gegen China und vier Tage später in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate .

Für den Fall einer Wiederholung der Disziplinlosigkeit aber drohte Löw bereits mit dem Rausschmiss von Podolski aus der Nationalelf. Auf dem aktuellen Fernost-Trip, der am Dienstag in Frankfurt /Main mit der Einkleidung der Neulinge begann, will Löw das Thema nicht mehr behandeln.

Dass die sportlichen Ziele im Hinblick auf die WM 2010 in Gefahr geraten könnten, glaubt Ballack nicht. “Ich halte solche Sorgen für nicht berechtigt. Wir haben bei großen Turnieren immer gezeigt, dass wir über mannschaftliche Geschlossenheit viel erreichen können. Deswegen bin ich überzeugt, dass wir die Qualifikation schaffen und der WM in Südafrika eine gute Rolle spielen können“, betonte Kapitän Ballack.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Er klagte: „Ich fühle mich nicht gut!“

Juventus Turin bestätigt: Sami Khedira am Herz operiert

Juventus Turin bestätigt: Sami Khedira am Herz operiert

Zurück in der Erfolgsspur

Barca siegt bei Boatengs Liga-Debüt - Messi verschießt Elfer

Barca siegt bei Boatengs Liga-Debüt - Messi verschießt Elfer

Hinspiele im Sechzehntelfinale 

Ticker: Frankfurt verspielt Sieg in Donezk - Bayer mit mauer Null-Nummer

Ticker: Frankfurt verspielt Sieg in Donezk - Bayer mit mauer Null-Nummer

Auch interessant

Meistgelesen

Fans ehren Emiliano Sala: Liga-Disziplinarausschuss verhängt dafür nun Geldstrafe
Fans ehren Emiliano Sala: Liga-Disziplinarausschuss verhängt dafür nun Geldstrafe
Klartext von Arsène Wenger: War der Özil-Vertrag für Arsenal eine Notlösung?
Klartext von Arsène Wenger: War der Özil-Vertrag für Arsenal eine Notlösung?
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Wo ist die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream zu sehen?
Wo ist die Champions League 2018/2019 live im TV und Live-Stream zu sehen?

Kommentare