Ressortarchiv: Lokalsport

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Eichenau -  Nach der unglücklichen Niederlage am zweiten Spieltag gegen den TV Altötting ging es am vergangenen Samstag für die Herrenmannschaft des Tennisclubs Eichenau wieder um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga-Winterrunde gegen die STK Garching, zum ersten Mal in der heimischen Halle in Eichenau.
Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt
Hilfe für Curler

Hilfe für Curler

Füssen – Das Standesamt Füssen unterstützt seit kurzem den Curling Club Füssen. Neue Teamjacken mit dem Spruch „Fürstlich heiraten“ erhielten die CDUler am vergangenen Sonntag bei der Siegerehrung der ersten Deutschen Meisterschaft im „Mixed Doubles“ in Füssen.
Hilfe für Curler
Deutsche Pokal-Vizemeisterin

Deutsche Pokal-Vizemeisterin

Gröbenzell - Als Bayerische Meisterin und Bronzemedaillen-Gewinner der Bayerischen Meisterschaft schafften die Gröbenzeller Judoka Steffi Klinger und Johannes Wendlinger die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft. Klinger wurde Deutsche Pokal-Vizemeisterin und gewann Silber.  Die Gröbenzellerin ging bis 48 kg an den Start. Im ersten Kampf traf sie auf Nele Meyer aus Rheinland Pfalz. Nach nur 10 Sekunden ging Steffi mit ihrer Spezialtechnik, einem Uchi-mata (innerer Schenkelwurf), in Führung.
Deutsche Pokal-Vizemeisterin
Ein Sieg des Willens

Ein Sieg des Willens

Westendorf – „Christian, du bist die größte Schau“, hallte es schon zur Pause aus dem Kabinentrakt des TSV Westendorf. Seine Ringer-Teamkollegen feierten den 25-Jährigen, der im Schwergewicht zur Höchstform auflief und die Mannschaft bereits ab dem zweiten Kampf auf die Siegerstraße manövrierte. Die Ostallgäuer gewannen in einem sensationellen Kampf gegen den Favoriten und Tabellendritten SV Triberg am Ende deutlich mit 19:8.
Ein Sieg des Willens
Eine Nummer zu groß

Eine Nummer zu groß

Landsberg – Die Meisterrunde um den Aufstieg in die Bayernliga hat es für die Knaben-Mannschaft des HCL in sich. Mit drei Niederlagen in Folge können die Riverkings den Traum vom Einzug in das Aufstiegsturnier möglicherweise jetzt schon begraben.
Eine Nummer zu groß
"Übergangsprogramm"

"Übergangsprogramm"

Kaufbeuren – Die Freiluftsaison ist bei den Fußballern schon längst abgeschlossen. Während sich viele Spieler ihre Blessuren auskurieren und eine Pause einlegen, kommen einige Akteure nun ganz auf ihre Kosten. In der bevorstehenden Hallenrunde ist Futsal wieder hoch im Kurs. Die Augen richten sich auf den 2. Januar 2016, wenn in der Neugablonzer Dreifachturnhalle die Qualifikationsrunde zur Schwäbischen ausgetragen wird.
"Übergangsprogramm"
Nikolausturnier des TuS FFB

Nikolausturnier des TuS FFB

Fürstenfeldbruck - Mittlerweile ist das Nikolausturnier der Handball-Bambinis und -Minis des TuS Fürstenfeldbruck schon eine feste Einrichtung. Anfangs nur ein Turnier mit wenigen Mannschaften, waren am Samstag, 5. Dezember 2015 insgesamt 20 Mannschaften am Start.
Nikolausturnier des TuS FFB
Spannend und emotional

Spannend und emotional

Landsberg – Als vermeintlich leichte Aufgabe – so hatten die Spurs die Gäste aus Landsberg angekündigt – empfingen der Absteiger und momentane Tabellenzweite, die Dachau Spurs, das Schlusslicht aus der Lechstadt. Doch die Jungs von Coach Roman Gese waren nicht angereist um kampflos die Punkte abzuliefern.
Spannend und emotional
Spannung bis zur letzten Sekunde

Spannung bis zur letzten Sekunde

Pfronten – Mit 6:4 haben die Pfrontener Falcons am vergangenen Sonntag das Nachholspiel bei den Wölfen des EV Bad Wörishofen gewonnen. In einer spannenden Partie setzten sich die Ostallgäuer allerdings erst in der letzten Spielminute gegen einen lauffreudigen und unbequemen Gegner durch.
Spannung bis zur letzten Sekunde
Toller Einstand

Toller Einstand

Landsberg – Zum Wochenende mit zwei Heimspielen konnte der HC Landsberg seinem Publikum einen Neuzugang präsentieren. Am späten Mittwochabend konnte der Kanadier Craig Gallo verpflichtet werden. Der 26-Jährige wechselte vom ESC Wohnbau Moskitos Essen an den Lech. Im Hintergrund wurde auf Hochtouren gearbeitet, um die notwendige Spielgenehmigung bereits für das vergangene Wochenende zu organisieren. Und diese Mühen wurden belohnt. So dauerte es im Freitagsspiel gegen den EC Pfaffenhofen gerade einmal bis zur zweiten Spielminute bis Gallo sein erstes Tor für seinen neuen Verein erzielte.
Toller Einstand
Enges Spiel

Enges Spiel

Landsberg – Viel hatte sich seit dem letzten Spiel im „Lazarett“ der Landsberger Bezirksoberliga nicht gebessert. Nach wie vor fehlen wichtige Spieler und etliche mussten angeschlagen ins Spiel gehen. So war zum Beispiel etliches an Tape notwendig, um Tom Steber und Andi Pausewang spielfähig zu machen. Es war also klar, dass das Spiel gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf alles andere als ein Selbstläufer werden würde, auch wenn die Gastgeber am Ende der Tabelle stehen.
Enges Spiel
Joker verschenken Punkte

Joker verschenken Punkte

Kaufbeuren – Nach der erwarteten Niederlage beim Favoriten in Frankfurt gab es am Sonntagabend beim Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn ein böses Erwachen. Mit 2:3 Toren unterlagen die Kaufbeurer Joker in der Verlängerung gegen willensstarke Gäste. Wieder einmal hatten die Joker genug Chancen erspielt, aber die gravierende Abschlussschwäche war hauptverantwortlich für diese doch überraschende sowie unnötige Heimniederlage.
Joker verschenken Punkte
Kein Spielraum für den Gegner

Kein Spielraum für den Gegner

Penzing – Gegen den Tabellenletzten aus Planegg-Krailling hatte Penzing am Samstag ein vermeintlich leichtes Spiel. Die Erwartungen wurden auch erfüllt – sowohl in den Trainingseinheiten die Woche zuvor, als auch am Spieltag selbst lag die Devise klar darauf die Eigenfehlerquote zu senken und die Gegner nicht durch eigene Durchhänger stark zu machen. Diese Vorgabe wurde gegen das Tabellenschlusslicht umgesetzt – und am Ende kann Penzing drei sehr wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.
Kein Spielraum für den Gegner
Überwintern auf Platz 7

Überwintern auf Platz 7

Landsberg – Das Bild des lachenden und weinenden Auges wurde nach den Heimspielen der Landsberger Bayernligafußballer zuletzt häufig bemüht und auch diesmal wäre beim 1:1 gegen Verfolger Dachau mehr drin gewesen. Alles in allem geht das Remis aber erneut in Ordnung, denn auch die Gäste hatten ihre Gelegenheiten, sogar die volle Punktzahl aus dem Hacker-Pschorr-Sportpark zu entführen.
Überwintern auf Platz 7
Unterhaltsamer Hallenkick

Unterhaltsamer Hallenkick

Mammendorf – Die ersten fünf Finaltickets für die Futsal-Endrunde der Spielgruppe Nord wurden am 6. Dezember in der Mammendorfer Schulsporthalle vergeben. In der Vormittagsrunde setzte sich der SC Oberweikertshofen souverän durch, als Zweiter qualifizierte sich die SpVgg Wildenroth. Neben den favorisierten Hausherren aus Mammendorf stellte der Einzug des SC Unterpfaffenhofen am Nachmittag ebenso keine Überraschung dar, wohl aber die Qualifikation des SF Breitbrunn.
Unterhaltsamer Hallenkick
Bittere Situation beim TSV

Bittere Situation beim TSV

Marktoberdorf – „Natürlich ist unsere Situation bitter, aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand“, sagt Abteilungsleiter Christian Friedl. Alles andere als optimal verlief für das Fußball-Kreisklassenteam des TSV Marktoberdorf bisher die Saison.
Bittere Situation beim TSV
Falken fliegen auf die Joker

Falken fliegen auf die Joker

Kaufbeuren – Ein sportliches Event mit dem Nikolaustag verbinden will der ESV Kaufbeuren am Sonntagnachmittag. Dazu lädt der Verein am Sonntag ab 16 Uhr speziell auch die Jüngeren ein. Alle Kinder bis einschließlich 14 Jahren (mit Ausweis) haben beim Match des DEL2- Klubs ESV Kaufbeuren gegen die Heilbronner Falken um 17 Uhr freien Eintritt.
Falken fliegen auf die Joker
Comeback geglückt

Comeback geglückt

Westendorf – Als am 5. September die Saison für die Westendorfer Ringer mit einem Heimsieg gegen Vorjahresmeister SV Johannis Nürnberg verheißungsvoll begann, konnte keiner wissen, dass Steve Masuch für längere Zeit verletzungsbedingt ausfallen würde.
Comeback geglückt
Im Fahrstuhl nach oben

Im Fahrstuhl nach oben

Landsberg - Landsbergs Spielmacher Muriz Salemovic hat seinen angekündigten Vereinswechsel vollzogen. Der 27-Jährige verlässt den TSV und schließt sich ab sofort dem Regionalligisten FC Memmingen an. Die Schwaben erhielten damit den Vorzug unter mehreren Interessenten.
Im Fahrstuhl nach oben
Eiskalte Flucht von "The Rock"

Eiskalte Flucht von "The Rock"

Holzhausen/San Francisco – Die Flucht ist gelungen: Annemarie Schneider aus Holzhausen bei Buchloe ist kürzlich von der berühmt berüchtigten Gefängnisinsel Alcatraz nach San Francisco geschwommen. Nach etwas mehr als einer Stunde erreichte die 62-Jährige die rettende Bucht – und ist zufrieden mit ihrer Leistung und dem gemeisterten Abenteuer.
Eiskalte Flucht von "The Rock"
Taktik ist alles

Taktik ist alles

Landsberg – Bereits am Freitag konnten die Riverkings beim souveränen Spitzenreiter in Dorfen punkten. Entscheiden musste hier das Penaltyschießen, wodurch der Tabellenerste knapp mit 4:3 siegte. Und auch gegen den Angstgegner Peißenberg zeigten die Riverkings eine gute Leistung: Am Ende hieß es 3:5 für die Lechstädter.
Taktik ist alles
Mit Spitzenzeiten in die Pause

Mit Spitzenzeiten in die Pause

Pflugdorf/Valencia – Marcel Schrötter zeigte sich auch bei seinem zweiten Test mit dem AGR Team in beeindruckender Form; Dank der viertschnellsten Rundenzeit der zweitägigen Testfahrten in Valencia geht er nun mit einem beruhigenden Gefühl in die Winterpause.
Mit Spitzenzeiten in die Pause
Der Regisseur zieht weiter

Der Regisseur zieht weiter

Landsberg – Was sich im Verlauf der vergangenen Woche angedeutet hatte, ist nun Gewissheit: Landsbergs Bayernligafußballer müssen künftig ohne ihren Spielmacher und Topscorer Muriz Salemovic um Punkte kämpfen. Die Wege trennen sich, der 27-Jährige möchte sich in einer höheren Liga versuchen.
Der Regisseur zieht weiter
Bronze, Silber, Gold

Bronze, Silber, Gold

Ostallgäu – Einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze: Bei den Bayerischen Meisterschaften in Weilheim hat die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu wieder vordere Plätze belegt. Den ersten Platz erkämpfte sich die Kaufbeurerin Evelyn Buntusch. Leon Binder aus Marktoberdorf holte sich den Vize-Titel, während sich Miguel Floder und Niklas Tunat (beide aus Marktoberdorf) noch den Bronze-Platz schnappten.
Bronze, Silber, Gold
Drei Punkte im Gepäck

Drei Punkte im Gepäck

Kaufering – Nach der doch etwas enttäuschenden Niederlage in der Verlängerung gegen den ETV Hamburg in der vergangenen Woche, haben sich Kauferings Bundesligafloorballer schnell wieder berappelt. Beim MFBC Leipzig, der insbesondere aufgrund seiner zahlreichen abschlussstarken Legionäre aus Tschechien und Skandinavien stets zu den Anwärtern auf die vorderen Tabellenplätze gehört, gelang ein 7:9-Auswärtssieg.
Drei Punkte im Gepäck
  Mit Vollgas in den Advent

  Mit Vollgas in den Advent

Fürstenfeldbruck/Erfurt – Alle Jahre wieder beginnt der berühmte Erfurter Weihnachtsmarkt unter anderem mit dem Adventsschwimmen des SSV Erfurt-NordRoland Mattes, der 4malige Olympiasieger über die Rückenstrecken von Mexico-City 1968 und München 1972 ist der Namensgeber der wunderbaren Schwimmhalle in Erfurt, die direkt neben der Gunda-Niemann-Stirnemann Eischnelllaufhalle liegt und ein Kleinod in Sachen Schwimmhalle ist. Die Trainerinnen Sonja Kahms und Moni Cmarits hatten die aktuell besten Brucker Schwimmer und Schwimmerinnen mit in die thüringische Landeshauptstadt mitgenommen, denn es ging auch darum, die aktuelle Form auf der langen 50m Bahn zu überprüfen.
  Mit Vollgas in den Advent
Spiel aus der Hand gegeben

Spiel aus der Hand gegeben

Germering - Zum Heimspielauftakt empfingen die Germeringer Volleyballerinnen die Teams vom TSV München-Ost und VfB Eichstätt. Nach jeweils hundert Minuten Spielzeit konnten die Bezirksliga Damen des SVG an ihrem zweiten Ligaspieltag insgesamt vier Tabellenpunkte für sich verbuchen und bleiben erst einmal auf dem siebten Rang, nicht zuletzt da man in der Liga bisher mit die wenigsten Spiele absolviert hat.
Spiel aus der Hand gegeben
EVP bleibt oben dran

EVP bleibt oben dran

Oberstdorf/Pfronten – Mit einem 7:4-Auswärtssieg bei den Eisbären Oberstdorf hält der EV Pfronten weiter Anschluss an die Tabellenspitze. Doch das Ergebnis täuscht über den Ausgang der Partie hinweg. Denn lange stand das Spiel auf Messers Schneide.
EVP bleibt oben dran
Rote Laterne nach Landsberg

Rote Laterne nach Landsberg

Landsberg – Am 8. Spieltag in der Regionalliga II kassierten die Jungs von Coach Roman Gese jetzt bereits die 7. Niederlage. Gegen Schlusslicht Schwaben Augsburg unterlag man völlig unnötig mit 70:74 und übernahm damit die rote Laterne in der Tabelle.
Rote Laterne nach Landsberg
Niederlage im "Kellerduell"

Niederlage im "Kellerduell"

Niederlage im "Kellerduell"
EVF überrollt Apfeldorf

EVF überrollt Apfeldorf

Füssen – Durch ein 11:1 (4:0, 5:0, 2:1) gegen den SV Apfeldorf hat der EV Füssen vor 500 Zuschauern auch sein sechstes Saisonspiel gewonnen. Das Team von Trainer Thomas Zellhuber war ihrem Gegner von Anfang an klar überlegen. Die Gäste hatten erst in der 31. Spielminute die erste Chance zu verzeichnen.
EVF überrollt Apfeldorf
Klassenerhalt erreicht

Klassenerhalt erreicht

Westendorf – Nach drei sieg­losen Kämpfen haben die Ringer des TSV Westendorf wieder ein Erfolgserlebnis eingefahren. Beim ASC Bindlach gewannen die Ostallgäuer mit 18:9 Punkten und sicherten sich vorzeitig den Klassenerhalt. Für die Oberfranken aber bedeutet die Niederlage der Abstieg aus der 2. Bundesliga-Süd.
Klassenerhalt erreicht