"Ausverkauf" beim SC FFB (SCF) ist endgültig beendet

Badminton BC Fürstenfeldbruck gegründet 

+
OB Klaus Pleil (re.) eilte eigens vom nahen Festzelt auf dem Volksfestplatz in die Jahnhalle, um bei der Überreichung der Urkunde zur Mitgliedschaft im BLSV durch den Kreisvorsitzenden Steffen Enzmann (Mitte) an den BC-Präsidenten, Michael Trümper (li.), dabei zu sein und um zu gratulieren.

Fürstenfeldbruck –  Der „Ausverkauf“ beim SC Fürstenfeldbruck (SCF) ist endgültig beendet. Jedenfalls, was die verschiedenen Abteilungen im Brucker Sportclub betrifft. Nachdem sich die Tennis- und die Stockschützen-Abteilung schon vor einigen Jahren verselbständigten und einen eigenen Verein (Tennisfreunde FFB und Stockschützenclub FFB) gründeten, hat sich nach der Tischtennis-Abteilung, die sich zum Ende des vergangenen Jahres dem TuS Fürstenfeldbruck anschloss, nun auch die Badminton-Abteilung, als vierte und letzte „Nicht-Fußball-Abteilung“ beim Brucker Sportclub verabschiedet. 

 Nachdem der SCF am 26. März den Antrag der Badminton-Abteilung auf Auflösung entsprach, gründete die Abteilung zum ersten Mai einen eigenen Verein unter dem Namen „Badminton-Club Fürstenfeldbruck“ (BC FFB). Die Überreichung der Urkunde zur Mitgliedschaft im Bayerischen Landessportverband (BLSV) durch den Kreisvorsitzenden Steffen Enzmann wurde auch für Brucks Oberbürgermeister Klaus Pleil am 28. April in der Jahnhalle zu einer Premiere. Er könne sich jedenfalls nicht erinnern, einem Verein in der Kreisstadt zur Gründung bisher gratuliert zu haben

. Auch Michael Trümper, neugewählter Präsident des BC FFB, gab die anhaltenden finanziellen Probleme des SCF als Grund an, warum seine Abteilung aus dem SCF austrat. Als unlängst noch der ehemalige Präsident und Hauptsponsor Siggi Müller seinen Vertrag als Namensgeber des Stadions kündigte, habe diese Entwicklung endgültig zur Entscheidung bei den Badminton-Sportlern beigetragen. „Ständig hat man in der Zeitung von den finanziellen Problemen des SCF gelesen, das hat die Mitglieder beunruhigt“, sagte der 52-jährige Trümper. SCF-Präsident Jakob Ettner zeigte seinerzeit sogar Verständnis für den Schritt der Abteilung. „Wie willst du argumentieren, wenn du so einen Antrag von einer Abteilung erhältst? Wir haben den „Schwarzen Peter“ beim SCF nun mal geerbt“, meinte Ettner und spielte auf die finanzielle Schieflage des Vereins an, die schon bestand, als Ettner vor einem Jahr den Verein übernahm. 

Der SCF-Präsident sah keine Chance, die 90 Mitglieder große Abteilung zum Bleiben bewegen zu können. Auch hatte Trümper zuvor noch mit TuS-Präsident Herbert Thoma hinsichtlich eines Wechsels als Abteilung zum TuS ein Gespräch geführt. Doch die Mitglieder hatten sich einstimmig für einen neuen Verein entschieden. Den habe man entsprechend vorbereitet, teilte der in Alling wohnende Trümper mit. Um die Jahreswende hat sich der BC FFB ins Vereinsregister eintragen lassen. „Um gegen alle Eventualitäten gerüstet zu sein“, meinte Trümper dazu. Nachdem sich die Spielklasse der vier Erwachsenen- und zwei Jugendmannschaften bei einer Verselbständigung laut Auskunft des Bayerischen Badminton-Verbandes (BBV) nicht ändert, wird der Verein zum Start der neuen Saison unter dem Namen „Badminton-Club FFB“ im Spielbetrieb an den Start gehen. 

Die Erwachsenen treten in der Bayernliga, Bezirksoberliga, Bezirksliga A und B an, die Junioren U19 in der Bezirksklasse A und die U15 in der Bezirksklasse A-Süd. Das Finanzamt hat dem neuen Verein die Gemeinnützigkeit bestätigt, und die Anmeldung beim Bayerischen Landessportverband (BLSV) und dem Bayerischen Badminton Verband (BBV) sind ebenfalls erfolgt. Die erste Vorstandschaft des neuen Brucker Vereins bilden: Michael Trümper (Präsident), Stefan Baumann (Vizepräsident), Kara Devi Rommerskirchen (Schatzmeisterin), Marion Gürtler (Schriftführerin), Sebastian Sponsel (Technischer Leiter), Minh Bui (Sportwart) und Sebastian Kohl (Jugendwart). Das Training des BC FFB findet jeden Dienstagabend in der Jahnhalle und jeden Freitagabend in der Halle des Viscardi-Gymnasiums statt, wo auch die Heimspiele des neuen Clubs ausgetragen werden.

 Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Lauf-Events im Landkreis
Lauf-Events im Landkreis
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare