Goldmedaille mit dem Bogen geholt

Beryll Frankenberger siegt bei Deutschland Cup Bogensport U18

Beryll Frankenberger gewann die Goldmedaille beim Deutschland Cup Bogensport U18.
+
Beryll Frankenberger gewann die Goldmedaille beim Deutschland Cup Bogensport U18.

Fürstenfeldbruck – Beryll Frankenberger vom Bogensport Fürstenfeldbruck gewann am 6. Juni beim Deutschland Cup Bogensport U18 die Goldmedaille in ihrem ersten Wettkampf der Saison.

Der Deutschland Cup U-18 des DSB wurde dieses Jahr zum ersten Mal bei den Ruhr Games ausgetragen, dem größten Jugend-Sportfestival Europas, das alle zwei Jahre stattfindet.

Zunächst war eine Qualifikation über 72 Pfeile auf die Distanz von 40 Meter zu bestreiten. Nach einem fulminanten ersten Durchgang mit 322 Ringen beendete Beryll die Qualifikation als Dritte mit insgesamt 632 Ringen – bei nur fünf Ringen Rückstand auf die Führende.

Das Finalschießen wurde im KO-System über jeweils mindestens drei Sätze auf Wettkampfentfernung ausgetragen. Im Viertelfinale traf Beryll auf die Sechstplatzierte der Qualifikation und konnte diese Runde im Stechen mit 6:5 knapp für sich entscheiden. Im Halbfinale war ihre Gegnerin die Zweitqualifizierte. Nach anfänglichem Rückstand entschied Beryll die Runde mit 6:4 für sich und zog damit ins Goldfinale ein. Dort traf sie auf die Erstqualifizierte. Diesmal ging sie souverän mit 4:0 in Führung. Doch die starke Gegnerin konterte und glich auf 4:4 aus. Im fünften Satz gewann Beryll mit dem letzten Pfeil das Turnier.

Neben ihren auf bayerischen Meisterschaften erworbenen Titeln und einem zweiten Platz auf Deutschen Meisterschaften des DBSV, ist der Deutschland Cup U-18 ihr bislang größter Erfolg.

Mit dem sehr guten Ergebnis in der Qualifikation hat Beryll nach der langen durch Corona bedingten Wettkampfpause wieder ihr Können unter Beweis gestellt. Der Sieg im ersten Finalschießen ihrer Laufbahn setzte dann das sprichwörtliche i-Tüpfelchen.

Harald Frankenberger

Auch interessant

Kommentare