Amelie Aichinger, Bogenschützen SC Olching, siegte souverän in der ersten Finalrunde 

Heimspiel der Bogenschützen  in Olching

+
Amelie Aichinger

Olching – Am Wochenende vom 6. bis zum 08. September richteten die Bogenschützen des SC Olching die Deutschen Meisterschaften Bogen Fita, der Olympischen Disziplin, aus. Und mit dabei waren auch zwei Schützen des FC Puchheim, Amelie Aichinger und Andreas Blaschke. Amelie Aichinger hatte es in der Damenklasse geschafft, sich auf die höchste Meisterschaft des Landes zu qualifizieren.

Der Freitag grüßte die Schützin und ihre Mittbewerber um den Titel mit etwas Nebel und Tau, die aber beide bald strahlendem Sonnenschein und herrlichsten Sommertemperaturen wichen. Trotz des perfekten Wetters konnte die Schützin leider ihr gewohntes Leistungsniveau nicht umsetzen und ging auf einem 21. Platz aus der Qualifikationsrunde. Allerdings hatte das gereicht, sich für das Finalschießen der besten 32 zu qualifizieren. 

Hier zeigte Amelie ihren Gegnerinnen, dass auch der Nachwuchs sich nicht verstecken muss: Mit einem souveränen Sieg bezwang sie in der ersten Finalrunde die elfte aus der Qualifikation. Alsdann traf sie auf die Vorrundenfünfte, der sie anfangs auch noch klar überlegen war. Dann jedoch fand Amelies Gegnerin zu ihrer gewohnten Leistung zurück und holte sich doch noch den Sieg. Trotzdem ist die Puchheimerin sehr zufrieden, da sie mit einem hervorragenden neunten Platz das Wettkampffeld verlassen darf – eine beachtliche Leistung für das erste Jahr in der Damenklasse. Der zweite Teilnehmer der Bogenschützen des FC Puchheim war Andreas Blaschke, der am Samstag an die Schießlinie durfte. Leider lief auch bei ihm die Qualifikationsrunde nicht ganz so, wie er es sich nach dem Training der vergangenen Wochen erhofft hatte, sodass es trotz eines hervorragenden Ergebnisses von 601 Ringen nicht für eine Finalqualifikation reichte.

Auch interessant

Kommentare