Boxen: In der altehrwürdigen Scheffelhalle stellte sich der BC Piccolo FFB dem Kampf

BC Piccolo: Revanche-Kampf in Singen 

+
Trotz guter Momente unterlag Piccoloboxer Arbnor Hoti (rechts) gegen Horia Trif (Boxclub Singen) mit 1:2 nach Punkten. 

Fürstenfeldbruck - Zu einem Revancekampf, war der BC Piccolo Fürstenfeldbruck war der BC Piccolo Fürstenfeldbruck nach Singen am Bodensee in die altehrwürdige Scheffelhalle zu ihrem Retourkampf eingeladen. Die Singener hofften auf einen Sieg, als Wiedergutmachung der Niederlage von 2013 im Olchinger Festzelt.

 Doch die Brucker Boxer hatten etwas dagegen.Zum Beginn der Kämpfe standen sich Youruk Yones und Fabian Fiedler gegebüber. Nach drei Runden ging nach einem 2:1 Urteil der Sieg an den Brucker, womit einige Zuschauernicht einverstanden waren.Einige Bedenken hatte Abnor Hoti vor dem Kampf gegen Horia Trif, aber im Laufe des Kampfes stellte sich Abnor immer besser auf den Gegner ein und gewann verdient diesen auf hohem Niveau geführtem Kampf. 

Nach einer längeren Pause stand Katharina Woischke Jesaulov gegen Bettina Budai wieder im Ring. Sie zeigte von Anfang an wer Herr im Ring ist und dominierte von Anfang an. Dem Sekundanten von Bettinna Budai blieb nichts anderes übrig als das Handtuch in der zweiten Runde zum Zeichen der Aufgabe zu werfen. 

Nach einem mitreißendem Fight trennten sich Matthias Wankerl und Florian Berisha nach einem technisch gutem Kampf unter dem Beifall des Publikums unentschieden. Zwei Punkte für den BC Piccolo holte noch Igor Kolomentschikov gegen Dantschula Nicolai nach einem überlegen geführten Kampf.Robin Reimer, Djuric Goran und Patrick Scholl mußten den Sieg nach knappen Urteilssprüchen den Gastgebern überlassen.  Mit einem Auswärtssieg von 9:7 im Gepäck traten die Brucker Boxer mit ihren zahlreich mitgereisten begeisterten Fans im Bus die Heimreise an.

Manfred Kaltenhäuser 

Auch interessant

Kommentare