Gesamte Gröbenzeller Wildmooshalle war in der Hand der Bandits

Bayerische Jugendmeisterschaften Hallenbaseball Gröbenzell 

+
Helling Georg, Schmitz Nicolas, Simon Korbinian, Sirtl Florian, Sturm Simon, Zellner Georg mit Trainer Chris Matern

Gröbenzell - Die gesamte Gröbenzeller Wildmooshalle war am vergangenen Wochenende (30.11./1.12.2013) in der Hand der Bandits, der Baseballabteilung des 1. SC Gröbenzell. Gespielt wurde um den bayerischen Meistertitel der Jugend im Hallenbaseball. Sage und schreibe fünfundvierzig Schüler- und Jugendmannschaften kämpften an zwei Tagen in allen fünf Hallen um den Titel und um den heiß begehrten Pokal - den Golden Ball.

 

Verdient mit nach Hause nehmen durften diesen schließlich die Virngrund Elks aus Ellwangen. (2. Gauting Indians, 3. SG Red Lions/Red Sharks) Die Gröbenzell Bandits traten mit drei Mannschaften an. Die von Chris Matern und Thomas Eckardt trainierte Jugend lieferte vor dem begeisterten Publikum eine Reihe hervorragender Spiele ab, musste sich aber am Ende im Spiel um Platz drei gegen die Red Lions aus Schwaig geschlagen geben. Der vierte Platz ist bei der großen Anzahl der Teilnehmer ein beachtliches Ergebnis für die Gröbenzeller Baseballjugend. Die zweite Jugendmannschaft der Bandits bestand aus Nachwuchsspielern und Neuzugängen und wurde von erfahrenen Spielern aus der Jugend 1 tatkräftig unterstützt. Das Team konnte seine ersten Turniererfahrungen sammeln und schlug sich dabei wacker. Bei den Schülern wurde in Gruppen gespielt. Die Bandits eroberten sich mit ihrer noch jungen Schülermannschaft unter dem ebenfalls junge Trainerteam Alexander Gill, Luis Brodnig und David Himmelreich einen guten fünften Platz im Mittelfeld. Ein respektables Ergebnis, das für die Zukunft hoffen lässt.

Publikum 

Die Gröbenzeller richten den Golden Ball, das größte und wohl beliebteste Hallenturnier im deutschen Jugendbaseball, nun schon zum siebzehnten Mal aus. Manche Gäste kommen aus der Umgebung, wie die Gauting Indians und die Freising Grizzlies, andere nehmen für das gut organisierte Turnier weite Wege auf sich, wie die Royal Bavarians aus Füssen, die Falcons aus Ulm oder die Sindelfinger Squirrels. Zufrieden mit der Stimmung und den Ergebnissen waren am Ende sowohl die Ausrichter als auch die Gäste, die bereits jetzt versprochen haben, im nächsten Jahr wieder nach Gröbenzell zum Golden Ball zu kommen.

 

Auch interessant

Kommentare