Intensives Einzeltraining zahlte sich für den SV Germering in Wasserburg aus

Erster Leichtathletik-Wettkampf nach Corona-Lockdown

+
Die Germeringer Athleten (von links) Jakob Zimmer, Kilian Just, Kurt Schambach, Jannis Marklseder und Benedikt Maurer.

Germering - Nach monatelangem Lockdown dürfen nun wieder Leichtathletik-Wettkämpfe durchgeführt werden. Auch die Athleten des SV Germering nutzten die erste Gelegenheit beim Werfer- und Springertag in Wasserburg am Samstag, 27. Juni, bei großer Hitze unter immer noch strengen Auflagen.

Bei der männlichen U16 stieß Kilian Just die Kugel nach wenigen Übungseinheiten auf 5,05 Meter und belegte Rang 12. Im Weitsprung rangierte er mit 3,95 Meter auf Platz 9, im gleichen Wettbewerb erreichte Jakob Zimmer mit 5,34 Meter den dritten Platz, nur zwei Zentimeter hinter dem Zweitplatzierten. Ebenfalls Dritter wurde Jakob, inzwischen schon etwas angeschlagen, im Hochsprung mit 1,55 Meter. Im gleichen Wettbewerb debütierte Kurt Schambach mit 1,45 Meter, was ihm den 7.Platz einbrachte. 

Germeringer auch bei U14 vertreten

Auch in der männlichen U14 traten zwei Germeringer an. Der Hochsprung begann hier mit einem Paukenschlag, als Jannis Marklseder mit 1,34 Meter überraschend seine bisherige Bestleistung um zehn Zentimetert steigern konnte und am Ende auf dem 6. Platz landete. Auch Benedikt Maurer war gut unterwegs. Nach übersprungenen 1,40 Meter musste allerdings der Wettkampf wegen einem Gewitter mit heftigem Platzregen für 20 Minuten unterbrochen werden. Danach überwand er auf feuchtem, etwas rutschigen Untergrund trotzdem noch 1,43 Meter – acht Zentimeter über seiner bisherigen Bestleistung – und kam auf den 2.Platz. Im abschließenden Weitsprung zeigten beide bei wieder großer feuchten Hitze eine konstante Serie. Dabei landeten am Ende Benedikt mit 4,61 Meter und Jannis mit 4,13 Meter auf den Plätzen 3 und 4. Die Corona-Zwangspause konnte also den Germeringer Athleten wenig anhaben, insbesondere zahlte sich das zeit- und desinfektionsmittel-intensive Einzeltraining, das zeitweise im Hochsprung ausschließlich erlaubt war, aus.

red

Auch interessant

Meistgelesen

428 Kilometer in 3 Tagen: Allinger Triathletin Anja Kobs bewältigte die Deutsche Alpenstraße mit dem Rad
428 Kilometer in 3 Tagen: Allinger Triathletin Anja Kobs bewältigte die Deutsche Alpenstraße mit dem Rad
Wanderers bauen Defensive mit Dominik Schulz aus
Wanderers bauen Defensive mit Dominik Schulz aus

Kommentare