Fürstenfeldbrucker Läuferin Jannika John bei Internationalem Läufermeeting an der Spitze

Jannika John setzte sich im Rennen gegen EM-Finalistin Koubaa durch

+
Jannika John (r. im blauen Trikot) setzte sich gegen die EM-Finalistin Sa naa  Koubaa beim Internationalen Läufermeeting durch.

Fürstenfeldbruck – Beim Internationalen Läufermeeting in Pliezhausen konnte die Sportwissenschaftsstudentin Jannika John aus FFB die WM-Finalistin Sanaa Koubaa mit einer Zeit von 6:27,97 min schlagen. 

Beim Internationalen Läufermeeting in Pliezhausen konnte Jannika John  aus Fürstenfeldbruck ihre Form testen. Nach ihrem 4-wöchigen Höhentrainingslager in Flagstaff/Arizona war die Sportwissenschaftsstudentin gespannt, wie stark ihr Leistungsvermögen ist. In Pliezhausen trifft sich jedes Jahr am Anfang der Freiluftsaison die Läuferelite um ihre Form unter der Beobachtung der Nationaltrainer zu präsentieren. 


EM-Finalistin Sanaa Koubaa (l.) unterlag der Brucker Läuferin Jannika John (r.).

Im 2000m-Hindernislauf der Frauen waren insgesamt 25 Teilnehmerinnen am Start. Von Anfang an dominierten Jannika John (LAC Quelle Fürth) und ihre Vereinskollegin Julia Hiller (U23-Vizeeuropameistin) und  EM-Finalistin Sanaa Koubaa (LG Stadtwerke Hilden) das Rennen und setzten sich von den anderen auch internationalen Startern ab. Nach 1000m liefen an der Spitze nur noch Jannika John und Sanaa Koubaa. Nach dem letzten Hindernis, das die beiden Läuferinnen gemeinsam absolvierten, setzte sich Jannika John von der EM-Finalistin ab, und konnte in einer Zeit von 6:27,97 min das Rennen für sich entscheiden. Sanaa Koubaa kam fast 2 Sekunden nach ihr ins Ziel. Dritte wurde ihre Vereinskameradin Julia Hiller in einer Zeit von 6:38,60. Mit dem Rennverlauf war neben der Athletin auch der Hindernisnationaltrainer mehr als zufrieden. Er hält eine Qualifikation der ehemaligen Viscardi-Gymnasiastin für die U23-Europameisterschaften in Tampere/Finnland für möglich.

Auch interessant

Kommentare