Die U15 des Judo Gröbenzell bei den Südbayerischen Judo-Meisterschaften in Moosburg 

3 x Bronze und 1 x Silber bei den Südbayerischen Judo-Meisterschaften

+
Carolin Marquart, Steffi Dippold und Esther Ringler

Gröbenzell - In Moosburg fanden am 3./4. Oktober 2015 die Südbayerischen Einzelmeisterschaften der U15 statt. Am Samstag waren erst mal die Jungs an der Reihe sich für die Bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren. Für Gröbenzell starteten Maxi Marquart in der Gewichtsklasse bis 34 kg und Alejandro Wasner bis 60 kg.

Mit zwei Ippon-Siegen erkämpfte sich Maxi Marquart im Doppelpoolsystem den Poolsieg. Im Halbfinale konnte er sich gegen Mauro Kern vom TSV Unterhaching leider nicht durchsetzen und erzielte am Ende Platz drei.

Die Gewichtsklasse bis 60 kg wurde im Poolsystem ausgetragen. Als oberbayerischer Vizemeister sah die Setzung für Alejandro Wasner erst mal zwei Freilose vor. Als er dann endlich kämpfen durfte, machte er es dann sehr spannend gegen Julian Samberger vom Post SV München. In der regulären Kampfzeit konnte keiner der beiden Judoka eine Wertung erzielen. Erst im Golden Score erhielt Wasner die Sieg durch eine Fegetechnik. Im Einzug ums Finale ging es dafür umso schneller. Schon nach kurzer Zeit war Hansi Greill aus Lenggries durch Haltegriff besiegt. Im Finale unterlag Wasner dem Großhaderner Schwäbisch mit Armehebel. Aber die Silbermedaille ist eine Super Ausgangsposition für die Bayerische Meisterschaft.

Bei den Mädchen lief es nicht ganz erwartungsgemäß. Katharina Wittig stand nach einem Freilos in der Gewichtsklasse bis 44 kg zunächst der Großhadenerin Samira Bock aus Großhadern gegenüber. Auch wenn der Kampf gegen die Favoritin über die gesamte Kampfzeit ging, so wurde Kata trotzdem in die Trostrunde geschickt, in der es am Ende nicht ganz für die Qualifikation reichte. Carolin Marquart starte erwartungsgemäß mit einem raschen Ipponsieg ins Turnier. Im nächsten Kampf, den sie bereits mit Wazari führte, waren die Kampfrichter nicht ganz gerecht. Für eine Technik, bei der Carolin auf die Seite gefallen ist, erhielt ihre Gegnerin einen Ippon und damit den Sieg. Beinahe wäre es dann in der Trostrunde schnell vorbei gewesen, denn hier hätte fast Helen Kreuzer aus Großhadern die Wertung auf Carolins Tani-o-toshi bekommen. Glücklicherweise schritt der Seitenkampfrichter ein und verhinderte damit ein ungerechtes aber vorzeitiges Turnierende. Nach diesem Zwischenfall kämpfte Carolin beherzt weiter und konnte sich den Sieg gegen Helen Kreuzer weiter erkämpfen. Nach zwei weiteren Kämpfen, bei denen Carolin wieder hervorragende Techniken zeigte, gab es dann verdient die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze gab es für Esther Ringler in der Gewichtsklasse bis 57 kg. Als Poolzweite unterlag sie im Halbfinale der Favoritin Jasmin Bock aus Großhadern durch Haltegriff. Alle Platzierten werden am kommenden Wochenende den 1. SC Gröbenzell bei den Bayerischen Meisterschaften vertreten.

Margit Dippold

Auch interessant

Kommentare