Läuferin Jannika John aus FFB unter Olympiateilnehmerinnen

+
Die Brucker Läuferin Jannika John.

Fürstenfeldbruck – Beim 32. Mini Internationalen in Koblenz in Rheinland Pfalz konnte die Fürstenfeldbrucker Läuferin Jannika John einmal mehr mit einer neuen Bestzeit überzeugen.  

 Im 5.000 Meter Rennen, das den deutschen Spitzenläuferinnen zur Erfüllung ihrer EM-Norm in Zürich diente, ging die für den LAC Quelle Fürth startende Athletin mit den Olympiateilnehmerinnen Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) und Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) an den Start. In dem international gut besetzten Feld lief die 21-jährige Sportwissenschaftsstudentin und Deutsche Juniorenmeisterin als Neunte über die Ziellinie und verbesserte ihre Bestzeit um fast eine Minute auf 16:19,80 Minuten. „Dieses Mal haben die 5000 Meter sogar richtig Spaß gemacht“ so Jannika John nach ihrem Lauf. Die Freude war für die Läuferin mehr als verständlich, denn bisher hatte sie nie richtig Glück mit ihren 5000 Meter Rennen. 

In Koblenz passten die Rahmenbedingungen optimal. Nach einem ruhigen Start wurde Jannika immer schneller und legte die letzten 1000 Meter in einer famosen Zeit von 3:04 Minuten zurück. Damit kann die Läuferin auch über diese Distanz bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Ulm an den Start gehen. Vorher wird Jannika jedoch bei den U23-Meisterschaften in Wesel in zwei Wochen an der Startlinie stehen. „Ich weiß noch nicht genau, welche Strecke ich dort laufen werde. Momentan käme neben den 1.500 Meter und 5.000 Meter auch der Start über die 3.000 Meter Hindernis in Frage. Das werden mein Trainer Jörg Stäcker und ich aber erst kurzfristig entscheiden.“ Im Anschluss an ihr Rennen über die 5000 Meter ging Jannika John tags darauf noch bei den Bayerischen Langstaffelmeisterschaften in Fürth über die 3*800 Meter an den Start. Dort konnte die Läuferin mit ihren Vereinskameradinnen Stefanie Müller und Ann Kathrin Wiertz den Bayerischen Meistertitel erringen.

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis-Schiris oben auf
Landkreis-Schiris oben auf
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare