Der Minigolf Sport Klub Olching e.V. veranstaltete Amperpokalturnier - darunter ein Rollstuhlfahrer und ein stark Sehbehinderter mit super Leistungen

Mit Handicap zum Minigolf 

+
Franz Hinterholzer aus Kempten

Olching - Am 23.08.2015 wurde in Olching das alljährliche Amperpokal-Turnier auf der Betonanlage ausgerichtet. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die 93 Teilnehmer bei besten Bedingungen auf der behindertengerechten Anlage des Minigolf Sport Klub Olching e.V. an der Feurrstr. 91 starten.

Die anwesenden Spitzenspieler (ehemalige Nationalspieler) zeigten gleich, was alles bei Minigolf möglich ist (viele Ergebnisse mit 27 Schlägen oder besser pro Runde). Aber auch die Leistungen der sonst noch teilnehmenden Spieler waren je nach Leistungsstand hervorragend.

Christoph Schuller aus Olching

Besonders erwähnenswert waren die Leistungen der Spieler Christoph Schuller (stark sehbehindert) und Franz Hinterholzer (Rollstuhl). Diese kämpften trotz Hitze und persönlichen Handicap um gute Ergebnisse und ließen sich auch von dem einen oder anderen Fehler den Spaß am Minigolf nicht nehmen. Am Ende setzten sich die Spitzenspieler zwar vom Ergebnis her durch, zollten den beiden für ihre erbrachten Leistungen aber hohen Respekt.

Aus Olchinger Sicht waren diverse positive Platzierungen erfreulich. Gerade in den Nachwuchs-klassen (Schüler und Jugend) wurden klasse Leistungen gebracht. 1. und 2. Platz bei den Schülerinnen für Ellen und Chiana Saft, sowie ein zweiter Platz bei der Jugend für Rolf Eyrainer. Bei den Schülern erreichte Fabian Schuller den fünften Platz. Sein Bruder Christoph wurde achter, mit zwei persönlich besten Runden.

Bei den Damen und Herren konnte nur die ehemalige deutsche Meisterin Claudia Weinzierl den zweiten Platz erreichen. Bei Herren wurden keine guten Leistungen gespielt. So wurden Christian Wamboldt 15er und Bernd Zeller 21er. Gewonnen hat, mit Tagesbestleistung von 79 Schlägen, nach 3 Durchgängen auf 54 Bahnen, Markus Grabrucker aus Ingolstadt.

Bei den Seniorinnen wurde Sonja Radocaj sehr gute zweite sowie Bettina Trinkl und Gabriele Braun noch dritte und vierte. Bei den Senioren wurden die Olchinger Jakob Mois und Roland Rösner ebenfalls gute dritte und vierte. Bei Werner Trinkl und Karl Herbich ist es nicht so gut gelaufen.

Die vielen guten Platzierungen geben Hoffnung auf den letzten Mannschaftsspieltag, am 07.09.2015, auf den Heimanlagen (Bundesliga auf Minigolf und Landesliga auf Miniatur).

Norbert Voß

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis-Schiris oben auf
Landkreis-Schiris oben auf
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
Doppelpleite für Landkreis-Teams im zweiten Spiel
Doppelpleite für Landkreis-Teams im zweiten Spiel
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune

Kommentare