Im Dantestadion starteten drei Sportler des TuS FFB in der Altersklasse MJ U16

Drei Athleten aus FFB bei den offenen Münchner Meisterschaften 

+
Drei TuS-Sportler aus FFB bei den offenen Münchner Meisterschaften. 

Fürstemfeldbruck – Bei den offenen Münchner Meisterschaften im Dantestadion am 27.06.2015 starteten drei Athleten des TuS Fürstenfeldbruch in der Altersklasse MJ U16. Sie machten sich in einigen Disziplinen wie Hochsprung, Weitsprung, Kugel, Diskus und Speer auf die Jagd nach Qualifikationen für die bayerischen Meisterschaften im Julie 2015. Marcel Hiesel (M15), der sich schon dieses Jahr in der Werner von Linde Halle über 60m profilierte, setzte mit dem 2.Platz im Hochsprung mit übersprungenen 1.60m der Konkurrenz ein Zeichen. 

 Damit konnte er sich die B-Norm für die bayerischen Meisterschaften sichern und auf eine Startberechtigung hoffen. Im Kugelstoßen konnte Marcel seine persönliche Bestleistung von 9.89 auf 10.28m ausbauen. Sein Trainingspartner Florian Fischbeck (M15), seit langem das erste Mal wieder auf einem Wettkampf, stieß die 4kg Kugel auf hervorragende 10.42m und belegte damit in einem hochkarätigem Starterfeld einen starken 6. Platz. Beim 100m Lauf gingen beide Athleten hochmotiviert an den Start. Mit einer hervorragenden Zeit von 12.39s konnte sich Marcel einen sehr guten 6.Platz sichern. Er verpasste dadurch nur um 9 Hundertstel die A-Norm von 12.30s auf 100m für die Bayerischen Meisterschaften und kann dennoch auf eine Startberechtigung hoffen. Nach einem schlechten Start von Florian konnte dieser das Feld auf den ersten 50m wieder einholen, musste jedoch verletzungsbedingt den Lauf beenden. Wir wünschen Ihm eine schnelle Genesung und ein baldiges Wiedersehen in seiner "immer schön locker im Bein" Trainingsgruppe. Maxime Siewe (M14) konnte sich im Kugelstoßen mit einer Weite von 7.66m den 1.Platz und damit den Münchner Meistertitel holen. Auch im Weitsprung zeigte er bei starker Konkurrenz und ohne Spikes eine sehr gute Figur und konnte mit 4,67m einen sehr guten 7.Platz belegen. Im 100m Sprint holte sich Maxime im Anschluss mit einer Zeit von 13.38s und ohne Spikes einen hervorragenden 8. Platz, waren doch insgesamt bei M14 16 Athleten am Start. Er verpaßte damit die B-Norm der bayerischen Meisterschaft nur um einen Hauch von 0,18s. Alles in allem war der Wettkampf bei relativ gutem Wetter ein großer Erfolg für die Athleten des TuS Fürstenfelbruck.

Armin Falkenburger 

Auch interessant

Kommentare