Segen für die Bahnen

+
Die neuen Stockbahnen des SC Maisach haben die Helfer eine Menge Arbeit gekostet. Zur Eröffnungsfeier segnete Pfarrer Schorsch Martin die Anlage.

Maisach – Im Rahmen einer großen Wiedereröffnungsfeier hat Pfarrer Schorsch Martin die neuen Stockbahnen des SC Maisach mit kirchlichem Segen eingeweiht. Im Beisein aller Helfer wurden die Bahnen ihrer Bestimmung übergeben.

Mitte Mai begannen die Arbeiten an den neuen Stockbahnen bei extrem schlechtem Wetter, so Pressesprecher Gerd Matschke. Trotzdem ließen sich die Helfer nicht entmutigen. „Zudem hatte man sich die Entfernung der Teerdecke und den Aushub des Unterbaus einfacher vorgestellt.“ Josef Hutter und Josef Huber nahmen mit ihren Maschinen und einem Bagger die Herausforderung an. Um bei Turnieren nicht um die gesamten Bahnen umlaufen zu müssen hat der SC Maisach sich entschieden, dass der Hang etwas abgetragen müsste und daher eine neue Stützmauer errichtet.

Somit konnte man um die gesamte Anlage der neuen Stockbahnen einen Gehweg bauen. „Zusätzlich musste man auch noch den Vorplatz mit neuen Platten versehen“, erklärt Matschke. „Diese waren durch die umfangreichen Maßnahmen schwer in Mitleidenschaft gezogen worden.“ Bei hohen Temperaturen haben die fleißigen Helfer dann rund 400 Quadratmeter Pflastersteine verlegt. Rund 20 Helfer verrichteten die schweiß-treibende Arbeit.

„Ob Jung oder Alt, jeden Freitag und Samstag und unter der Woche teilweise bis in die Nacht hinein leisteten die freiwilligen Helfer insgesamt knapp 1300 Stunden“, freut sich der Pressesprecher. „Nur durch den Einsatz wurde es möglich, dass die Bahnen bis zum ersten Sommerturnier fertig gestellt werden konnte. „ Dass die Stockbahnen des SC Maisach nach der kompletten Erneuerung in neuem Glanz erstrahlen, ist den vielen Helfern zu verdanken.

„Dank auch den zahlreichen Spendern und der Gemeinde Maisach für die finanzielle Unterstützung“, sagt Gerd Matschke. „Nur so war die Verwirklichung des Projekts möglich.“

Auch interessant

Meistgelesen

Lauf-Events im Landkreis
Lauf-Events im Landkreis
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare