Perfekter Start in die Frühjahrsrunde

Oberweikertshofen dominiert

1 von 10
Haushoch überlegen: Der SC Oberweikertshofen (blaue Trikots) dominierte die Gäste aus Raisting und vergab einen höheren Sieg nur aufgrund der eigenen Abschlussschwäche
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Zwei Spiele, sechs Punkte, 7:0 Tore: Der SC Oberweikertshofen hat einen perfekten Start in die Frühjahrsrunde der Fuß- ball-Landesliga hingelegt. Ihrem 5:0-Erfolg in Aindling ließen sie nun einen 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht Raisting folgen

Oberweikertshofen -  Nach dem Schlusspfiff waren sich die rund 120 Zuschauer im Waldstadion – zumindest sofern sie nicht Anhänger des SV Raisting waren – mit SCO-Prä- sident Sepp Kraut einig: „So kann‘s gerne weitergehen.“ Der Heimerfolg des Dorfclubs war in der Höhe für die Gäste noch schmeichelhaft. Und so war die mangelnde Chancenverwertung auch das einzige Haar, das SCO-Coach Sven Kresin in der Siegersuppe fand. 

Kleine Fehler retten Raisting vor einer höheren Niederlage

„Wir sind schon zweimal auf das gegnerische Tor zugelaufen, da hatte Raisting noch nicht einmal die Mittellinie überquert“, sagte der Übungsleiter. Diese neue spielerische Qualität entspricht schon weitgehend den Vorstellungen, die Kresin vom Spiel seiner Mannschaft hat. „Jetzt muss nur noch unsere Chancenverwertung besser werden. Schon in Aindling wäre auch ein 7:0 oder 8:0 drin gewesen. Und auch gegen Raisting hätten gut und gerne drei Tore mehr fallen können – eigentlich sogar müssen. Die beiden Torschützen Ivan Petrovic (35.) und Daniel Jais (66.) hatten nämlich noch weitere gute Chancen, die man in die Kategorie „Hundertprozentige“ einstufen kann. 

Der Kasten der Weikertshofener bleibt nahezu unberührt

Doch beide scheiterten aus jeweils fünf Metern, als sie den Ball direkt auf Raisting Torhüter Urban Schaidhauf spielten. Jais setzte außerdem noch einen Pfostentreffer bei einem Alleingang drauf. Dass die Abwehr auch im zweiten Spiel des Jahres 2018 ohne Gegentor blieb, täuscht dagegen nicht darüber hinweg, dass es dort noch Verbesserungspotenzial gibt. Raisting, die sich fast über die komplette Spielzeit mit zehn Mann in der eigenen Hälfte verschanzten, kamen jedenfalls auch zu Chancen, weil sie vom SCO in zwei, drei Szenen regelrecht dazu eingeladen wurden. Allerdings blieben die Gäste dabei so harmlos, dass Weikertshofens Keeper Georgios Blantis nur einmal ernsthaft eingreifen musste: Bei einer Chance von Raistings Maximilian Baumgartner hielt der Torhüter mit einer starken Fußabwehr das 0:0 fest. 

Izci verletzt sich am Sprunggelenk

Zwei Minuten später brachte Petrovic die Hausherren dann auf die Siegerstraße. Einziger Wermutstropfen für den SCO: Der zur Winterpause verpflichtete Fahrettin Izci musste mit einer Sprunggelenksverletzung vom Platz. Der frühere Pipinsrieder befürchtet einen Bänderriss. 

Andreas Daschner

Auch interessant

Meistgelesen

A-Jugend Handballerinnen aus Gröbenzell unterliegen Brunsbüttel
A-Jugend Handballerinnen aus Gröbenzell unterliegen Brunsbüttel
A-Jugend Handballerinnen aus Gröbenzell unterliegen Brunsbüttel

Kommentare