Gürtelprüfung Teakwon-Do

Neue Gürtel für gelungene Bruchtests

1 von 5
90 Kindern wurde vergangenes Wochenende die Gürtelprüfung in Teakwon-Do abgenommen, wichtig waren, wie hier, saubere Fauststöße.
2 von 5
Der Bruchtest ist besonders spektakulär anzusehen.
3 von 5
Beim Seitkick müssen die Kinder ihre Balance wahren.
4 von 5
Bei freien Übungen mit dem Partner konnten sich die Kinder auf die Prüfung vorbereiten.
5 von 5
Der Formenlauf sind festgelegte Schritt- und Technikfolgen.

Landkreis - Formenlauf, Einschrittkampf, Freikampf und Bruchtest - 90 Kinder zwischen vier und 14 Jahren gaben am Wochenende ihr Bestes. Ihre Gürtelprüfung im Teakwon-Do stand an.

Die Volkshochschulen Olching, Gröbenzell, Maisach und Germering hielten zum Abschluss des Wintersemesters eine gemeinsame Gürtelprüfung für die Kinder ihrer Taekwon-Do Kurse ab. Die Taekwon-Do Meister Renate Braun und Giorgio Affé nahmen die Prüfung ab.

Die Kinder demonstrierten am Wochenende ihre Fähigkeiten in den verschiedenen Formenlauf, Einschrittkampf, Freikampf und Bruchtest. "Was so abstrakt klingt, ist das Ergebnis kontinuierlicher Übung von Selbstverteidigungstechniken und der Stärkung von Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen", schildert Renate Braun, vierte Dan und Dozentin bei der vhs Gröbenzell.

Schnuppertraining und neue Kurse

Das traditionelle Taekwon-Do ist für Menschen jeglichen Alters geeignet. In den ab dieser Woche neu beginnenden Erwachsenen- und Kinderkursen der Volkshochschulen sind neue Teilnehmer immer willkommen. Ein kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich.

Durch seinen ganzheitlichen Ansatz stärkt und schult das traditionelle Taekwon-Do sowohl die geistigen als auch die körperlichen Fähigkeiten der Trainierenden. Ein ausgewogenes Trainingsprogramm fördert sowohl Beweglichkeit, Gleichgewicht und Koordination als auch Konzentration, Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen. Darüber hinaus bietet das Taekwon-Do eine grade in der heutigen Zeit verstärkt in den Blickpunkt gerückte Möglichkeit der effektiven Selbstverteidigung. Das Training vermittelt die hierfür notwendigen Fähigkeiten, ohne sie dabei jedoch ständig zu thematisieren. Eine Selbstverteidigung, die man kontinuierlich übt, wird verinnerlicht und kann im Notfall in einer Verteidigungssituation spontan abgerufen und effektiv eingesetzt werden.

Nähere Informationen unter www.tkd-groebenzell.de und www.taekwondo-olching.de und bei den Volkshochschulen.

Auch interessant

Kommentare