Gröbenzeller Radsportler starten fit in die neue Saison

Radsport: Winterpokal

+
Siegerehrung mit Oliver Skorner, Erika Granita Korbinian Mäusbacher und Abteilungsleiter Markus Nottbohm (v.l.)

Gröbenzell - Zum dritten Mal fand auch über diesen Winter „Oli’s famous Winterpokal“ der Radsportler des 1. SC Gröbenzell statt. Der Winterpokal soll die Radsportler fit über die mehr oder minder kalte Winterjahreszeit bringen, und die Sportler motivieren etwas mehr zu tun als gewöhnlich. Da jetzt die neue Radsport-Saison 2016 vor der Tür steht, und die ersten Wettkämpfe beginnen, wurde alle Teilnehmer des Winterpokals mit einem Preis für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.

 Radsportler starten fit in die neue Saison Zum dritten Mal fand auch über diesen Winter „Oli’s famous Winterpokal“ der Radsportler des 1. SC Gröbenzell statt. Der Winterpokal soll die Radsportler fit über die mehr oder minder kalte Winterjahreszeit bringen, und die Sportler motivieren etwas mehr zu tun als gewöhnlich. Da jetzt die neue Radsport-Saison 2016 vor der Tür steht, und die ersten Wettkämpfe beginnen, wurde alle Teilnehmer des Winterpokals mit einem Preis für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.

 Für die ersten drei Gewinner – die mit den meisten Trainingsstunden - gab es darüber hinaus einen Pokal. Fabian Konrad hat zum dritten Mal in Folge mit sehr viel Ehrgeiz den Winterpokal knapp vor Erika Granita und Oliver Skorner gewonnen. Ein Sonderpreis ging an Korbinian Mäusbacher, der trotz wenig Zeit durch Beruf und Familie beständig über die letzten 3 Jahre am Winterpokal teilgenommen hat. Ein besonderes Schmankerl waren heuer die von den Sponsoren zur Verfügung gestellten Pokale aus echten Fossilien (Mosasaurus, ca. 80 Mil. Jahr und Trilobiten, ca. 500 Mio. Jahre) auf einem Steinsockel aus dem Radler Paradies Vinschgau (Südtirol).

Alrik Selle

Auch interessant

Kommentare