Bavarian Indoor Junio Flag Bowl in FFB zeigte den Fursty Razorbacks den Grenzen auf 

Kein Sieg: Schwer umkämpftes Spiel der Razorbacks gegen Dauerrivale Franken Knights 

+
Spielszene der Razorbacks gegen die Straubing Spiders

Fürstenfeldbruck – Am  Samstag,  15.03. fand der Bavarian Indoor Junior Flag Bowl in der Wittelsbacher Halle in Fürstenfeldbruck statt. 8 Teams aus ganz Bayern hatten sich in mehreren Vorrundenturnieren für dieses Finalturnier qualifiziert. Die Gastgeber der Fursty Razorbacks galten als Favorit, hatten sie doch die letzten beiden Jahre etliche Titel abgeräumt. 

Fing es im Viertelfinale gegen die Erding Bulls noch gut an mit einem nie gefährdeten 37:7 Sieg, so mußten die Razorbacks im Halbfinale gegen den Dauerrivalen Franken Knights aus Rothenburg / Tauber doch lernen, wo ihre Grenzen sind.

Fursty Razorbacks bei einem  Huddle, bei dem die Spielzüge besprochen werden. 

In einem schwer umkämpften Spiel sorgten individuelle Fehler in der Defense für den schnellen Rückstand zum 18:0. Erst dann fanden die Razorbacks zu mehr Sicherheit in der Abwehr, und erst dann konnten sie auch Impulse im Angriff setzen. Zwei sehenswerte Pässe von Quarterback Philipp Kettl auf Receiver Sandro Salaj führten zum Anschlußspielstand von 18:12. Doch dann lief die Zeit ab, so daß man das Halbfinale verloren geben mußte. Im Spiel um Platz 3 gegen die körperlich überlegenen Straubing Spiders konnte man das Spiel aber lange offen halten. Zur Pause stand es 0:0, und zum Ende der regulären Spielzeit stand es 6:6. Ärgerlich dabei: den Extrapunkt zum 7:6-Sieg hätte man verwandelt gehabt, er war aber wegen eiens Fouls nicht anerkannt worden. Es gab also Verlängerung, im Footbal Overtime genannt. 

Die Spiders hatten zuerst den Ball, und konnten punkten zum 6:12 und zum 6:13 mit dem verwandelten Extrapunkt. Im Anschluß gelang den Razorbacks kein Touchdown, im Gegenteil, ein Pass wurde noch von den Spiders abgefangen und zum Touchdown retourniert. Damit war der Endstand 6:19 für die Spiders, die damit Dritter des Turniers vor den dann viertplatzierten Razorbacks wurden. Das Finale konnten die Franken Knights gegen die Nürnberg Rams mit 12:7 gewinnen. Letztere beide Teams sind damit für die Teilnahme an der Deutschen Hallenmeisterschaft in Schwäbisch-Hall am 5.April qualifiziert. Die Razorbacks gratulieren den Siegern und freuen sich auf die Revanche in der Feldsaison, die im Mai startet.

Die Razorbacks suchen weitere interessierte Jugendliche ab 9 Jahren, die sich im coolsten Sport der Welt - dem American Football - engagieren wollen.

Training ist jetzt wieder im Freien am Sportplatz auf der Lände in Fürstenfeldbruck. 

Weitere Infos unter www.fursty-razorbacks.de.

Auch interessant

Kommentare