1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Fürstenfeldbruck

SC Unterpfaffenhofen-Germering schlägt TV Gundelfingen mit 35:37

Erstellt:

Kommentare

Torwart Mika Kroll zeichnete sich wiederholt durch starke Paraden aus.
Torwart Mika Kroll zeichnete sich wiederholt durch starke Paraden aus. © SCUG

Germering – Einfach nochmal Spaß haben hieß es für Gastgeber TV Gundelfingen und den Handballern des SC Unterpfaffenhofen-Germering am letzten Spieltag. Beide standen vorher schon als Absteiger fest.

Die Partie war vor ein paar Wochen erneut verschoben worden, ins württembergische Sontheim, da die Halle in Gundelfingen kurzfristig für Flüchtlinge benötigt wurde.

Den Spaß gönnten sich dann beide Teams vornehmlich, indem sie auf Torejagd gingen. „Die Angriffsleistung des SCUG war gut, aber die Abwehr hat nicht existiert“, so der verletzte Jan-Lucas Schaller, nachdem das 35:37 Endergebnis feststand. Torwart Mika Kroll konnte sich hinter seiner löchrigen Defensive nicht über Arbeit beklagen und zeichnete sich wiederholt durch starke Paraden aus.

Trotz der vielen Gegentore hatte der SCUG das Spiel ab der zehnten Minute dank seiner eigenen Trefferquote gut im Griff und lag zur Halbzeit (17:19) und auch danach meist mit ein paar Toren in Front. Auch der 23:23-Ausgleich, kurz nach der Halbzeit, brachte die Gäste nicht mehr ins Wanken. So konnte man sich wenigstens mit einem Erfolgserlebnis aus dieser Saison verabschieden.

red

Auch interessant

Kommentare