Führungsspielerin fällt Saison aus

Schock für Handballdamen des HCD: Rückraumspielerin Tine Königsmann schwer verletzt

Handballerin Tine Könitgsberger schießt mit ihrer Mannschaft des HCD Gröbenzell ein Foto
+
Das Foto symbolisiert, welche Führungsrolle Tine Königsmann beim Handballclub einnimmt, nicht nur auf der Platte, sondern auch sonst.
  • Dieter Metzler
    VonDieter Metzler
    schließen

Gröbenzell – „Für uns endet das Jahr mit einer beschissenen Nachricht“, postete der Drittligist HCD Gröbenzell in den sozialen Netzwerken.

Christine „Tine“ Königsmann zog sich bei einem Skiunfall eine schwere Kreuzband- und Meniskusverletzung zu. Sie wurde bereits schon einmal operiert, muss im April aber nochmals unters Messer. Für die am 11. Januar 26 Jahre alt werdende Rückraumspielerin ist die Saison damit beendet.

Königsmann als Führungsspielerin

Der Trainer des Tabellenzweiten, Stefan Weidinger, zeigte sich geschockt. „Die Nachricht von Tines Verletzung hat uns alle schwer getroffen“, sagt er. „Sie wird 2022 kein Spiel für uns machen können, was sehr bitter für die Mannschaft, aber vor allem auch für sie persönlich ist.“ Königsmann habe sich in den letzten Monaten auf und neben dem Feld zu einer absoluten Führungsspielerin entwickelt, so Weidinger. „Nicht umsonst hat sie bereits über 70 Saisontore erzielt“, untermauerte der HCD-Chefcoach ihre Bedeutung in der Mannschaft. Zuletzt im letzten Spiel des alten Jahres beim 43:26-Kantersieg in Heiningen bestätigte Königsmann einmal mehr ihre seit Wochen bestechende Form, ragte aus der geschlossenen Mannschaftsleistung neben Isabel Kattner hervor und steuerte selbst neun Treffer zum Sieg bei.

Spielsystem muss verändert werden

„Der langfristige Ausfall trifft uns alle hart, aber es gilt jetzt als Mannschaft noch enger zusammen zu rücken“, so Weidinger. Der HCD habe zwar einen großen Kader, müsse sein Spielsystem aber nun ein wenig verändern. „Ich glaube aber weiterhin an meine Mannschaft“, so Weidinger. „Wir haben des Öfteren in der Saison bewiesen, dass wir schwerwiegende Ausfälle kompensieren können.“
Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

Türkgücü München wird wohl in Fürstenfeldbruck spielen dürfen
Fürstenfeldbruck
Türkgücü München wird wohl in Fürstenfeldbruck spielen dürfen
Türkgücü München wird wohl in Fürstenfeldbruck spielen dürfen
"Aushängeschild": Aus dem SV Adelshofen kommen bekannte Sportler
Fürstenfeldbruck
"Aushängeschild": Aus dem SV Adelshofen kommen bekannte Sportler
"Aushängeschild": Aus dem SV Adelshofen kommen bekannte Sportler
25-jähriger Alex Sieghart spielt als Profi-Fußballer im fernen Thailand
Fürstenfeldbruck
25-jähriger Alex Sieghart spielt als Profi-Fußballer im fernen Thailand
25-jähriger Alex Sieghart spielt als Profi-Fußballer im fernen Thailand
Balsam für die Gröbenzeller Judo-Seele
Fürstenfeldbruck
Balsam für die Gröbenzeller Judo-Seele
Balsam für die Gröbenzeller Judo-Seele

Kommentare