Die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft im Optimist-Dinghy wird vom 25. bis zum 31. Juli vom Augsburger Segler-Club (ASC) auf dem Ammers ...

Co-Favoritin aus FFB bei Opti-Meisterschaft in Utting 

+
Große internationale Beteiligung: Aus elf Nationen kommen die 218 jungen Seglerinnen und Segler der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft im Optimist-Dinghy beim Augsburger Segler-Club in Utting am Ammersee.

Fürstenfeldbruck - Direkt von der EM, die gerade in Pwllheli (Wales/GBR) stattfindet, kommt Daniela Bartelheimer zur IDJüM Optimist, die vom 25. bis 31. 2015 in Utting ausgetragen wird.  Die Fürstenfeldbruckerin segelt für den SC Inning/Ammersee, könnte also eigentlich mit dem Boot anreisen. 218 Nachwuchssegler werden in Utting erwartet, die Teilnehmer kommen aus 11 Nationen. 

 

  Die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft im Optimist-Dinghy wird vom 25. bis zum 31. Juli vom Augsburger Segler-Club (ASC) auf dem Ammersee vor Utting ausgerichtet. 218 Nachwuchssegler werden erwartet. Die Teilnehmer – höchstens 15 Jahre alt und über die Rangliste qualifiziert – kommen aus elf Nationen, darunter aus fast allen Nachbarländern Deutschlands, aber auch aus Indien, Kanada, Italien und Slowenien.

Bei keiner anderen deutschen Meisterschaft sind so viele Boote am Start, nirgends ist die Konkurrenz härter als in dieser Nachwuchs-Bootsklasse! Die Favoriten segeln bereits auf Weltmeisterschafts-Niveau – und viele ehemalige Opti-Segler kämpfen heute um die Olympiatickets. Am Start wird nahezu die gesamte deutsche Spitze sein. Als Favoriten sind zu nennen: der Führende der aktuellen Rangliste, Valentin Müller aus Tutzing, der für den Bayerischen Yacht-Club segelt; der Vorjahres-Vizemeister Roko Mohr aus Rügen (Plauer Wassersportverein) sowie Cecimo Zahn (Düsseldorfer YC) und Charlotte Lind (Duisburger YC). Diese vier gehören auch zum deutschen WM-Team 2015. Direkt von der EM, die gerade in Pwllheli (Wales/GBR) stattfindet, kommt Daniela Bartelheimer zur IDJüM. Die Fürstenfeldbruckerin segelt für den SC Inning/Ammersee, könnte also eigentlich mit dem Boot anreisen.

Nach der Kontrolle der Regattaboote am Samstag (25. Juli) werden die Teilnehmer am Sonntag (26. Juli) um zehn Uhr zur Eröffnungsveranstaltung ins Uttinger Clubgelände des ASC einziehen. Die Wettfahrten finden von Montag (27. Juli) bis Freitag (31. Juli) statt. Vorgesehen sind bis zu zwölf Wettfahrten, zunächst eine Qualifikationsserie und anschließend eine Finalserie in den Gruppen Gold, Silber und Bronze. Die Siegerehrung ist für Freitagabend (31. Juli) um 19 Uhr vorgesehen. Im Rahmenprogramm sind ein Besuch der Kaltenberger Ritterspiele, Pasta- und Stegpartys, ein SUP-Wettbewerb und ein Discoabend vorgesehen.  

Fortlaufende Informationen, insbesondere Ergebnisse und Tagesbericht, sind auf der Homepage des Augsburger Segler-Clubs – www.asc-utting.de – zu finden.  

Volker Göbner 

 

Auch interessant

Kommentare