TuS-Triathleten erobern Großteil des Podiums beim Egenhofener Sylvesterlauf

Erfolgreicher Jahresabschluss der Brucker Triathleten 

+
Fünf erfolgreiche Frauen des TuS: Von links: Barbara Woköck, Kerstin Hartig, Nadja Krumm, Anja Kobs und Monika Schalla.

Egenhofen -  Beim Heimrennen zum Jahresabschluss waren die Triathleten des TuS FFB natürlich zahlreich angetreten. In Egenhofen mussten beim Sylvesterlauf flache 10 km bewältigt werden, was schnelle Zeiten erwarten ließ. Das 10 km Rennen wurde so auch sehr von den Dreikämpfern aus der Kreisstadt dominiert.

Das Podium der Frauen: Von links: Nadja Krumm, Kerstin Hartig und Anja Kobs

Besonders bei den Frauen führte kein Weg an den Sportlern des Tri Team FFB vorbei. Kerstin Hartig gewann in einer klasse Zeit von 38:59 min vor Nadja Krumm (39:37) und Anja Kobs, welche in 39:53 ebenfalls unter der 40-Minutenmarke blieb. Auch in den Altersklassen waren die Brucker Frauen stark vertreten. Monika Schalla gewann die Klasse der unter 50-jährigen in 44:49 min. Noch schneller war Barabara Woköck als Siegerin der unter 55-jährigen in 44:36 min. Den Vogel schoss aber Christiane Göttner ab, welche als Siegerin der über 60-jährigen mit sagenhaften 44:17 finishte. 

Bei den Männern mussten die Brucker Andreas Brünnert von den Stadtwerken München den Vortritt lassen. Er gewann in 33:24 min gefolgt von zwei Athleten des Tri Team. Paul Günther wurde dabei Zweiter mit 34:21 min vor Triathlonprofi Christian Jais in 35:15 min. Andreas Sextl komplettierte den Erfolg in 36:01 min als Fünfter. Ebenfalls super im Rennen war Abteilungsleiter Wieland Zentner. Er gewann in 38:01 min die Altersklasse der über 50-jährigen Männern und war auch in der Gesamtwertung als 12. unterwegs.

Vorbildfunktion: Der 81-jährige Josef Leitmeier  hat das Nordic Walking gewonnen. 

 Angesichts dieser zahlreichen Topplatzierungen durften sich die TuS’ler auch über den 1. und 3. Rang in der Teamwertung freuen. Beim gleichzeitig ausgetragenen Volkslauf über 5,2 km startete die 12-jährige Schülerin Sarah Schneider ebenfalls für das Tri Team FFB zum ersten Mal über eine längere Strecke. Ihr gelang dabei der schnellste Lauf der weiblichen Jugend und sogar die zweitbeste Zeit aller Frauen. Bei der mit fast 400 Startern gut besuchten und bestens organisierten Veranstaltung durften die Brucker somit einen erfolgreichen Jahresabschluss erleben.

Auch interessant

Meistgelesen

Lauf-Events im Landkreis
Lauf-Events im Landkreis
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare