Im Freizeitzentrum am Wildmoos lieferten sich 93 Teams mit über 1000 Spielern drei Tage lang Duelle von G-Junioren bis zur Damenmannschaft 

93 Teams – Heiße Duelle beim Fußball-Sommerturnier 

+
Beim traditionellen Sommerturnier des 1. SC Gröbenzell lieferten sich 93 Teams mit über 1000 Spieler heiße Duelle.

Gröbenzell - Am sonnigsten Wochenende des Jahres fand das traditionelle Sommerturnier des 1. SC Gröbenzell im Freizeitzentrum am Wildmoos statt. 93 Teams mit über 1000 Spielern lieferten sich drei Tage lang heiße Duelle von der Altersklasse G-Junioren bis zur Damenmannschaft. Mit dabei auch in diesem Jahr: Zwei Teams aus der französischen Partnerstadt Garches. 

 Von Freitagnachmittag bis in den Abendstunden des Sonntags wurde auf bis zu 9 Plätzen parallel gekickt und obwohl die Sonne gnadenlos die Spielstätten flutete, wurde gerannt, gepasst, geschossen und gejubelt, was der Energiespeicher hergab. Und war der Akku bei den Jungs und Mädels mal leer, wurde der Kopf in einen der vielen bereitstehenden, mit kaltem Wasser gefüllten, Eimern versenkt und weiter ging‘s. Die Temperaturen und Spannung erreichten beim A-Junioren-Turnier ihren ersten Siedepunkt. Nach einem 0:0 im direkten Duell zwischen dem FC Penzing und dem SC Maisach fehlten dem Sportclub am Ende 2 Tore zum Turniersieg, den dank des besseren Torverhältnisses aus den übrigen Spielen die Penzinger mit nach Hause nahmen. Ebenso so dramatisch ging es beim C2/3-Turnier zu. 

Der schon sicher geglaubte Platz 1 wurde der SV Althegnenberg durch eine Niederlage im letzten Match gegen den SC Gröbenzell noch entrissen. Davon profitierte bei letztendlich drei punktgleichen Mannschaften die TSG Pasing, die schließlich denkbar knapp vorn. Aber auch die anderen Turniere boten attraktiven Fußball mit vielen packenden Derbys. Erfolgreichster Teilnehmer war das Gastgeberteam des 1. SC Gröbenzell, welches bei 17 ausgetragenen Wettbewerben gleich 6 Mal triumphierte. Neben den Pokalen war das begehrteste Gut an den Spieltagen die Getränkeflasche. So war der Gastrobereich mit Kuchen- und Süßigkeitenstand, Grillstation und Getränkepavillon ebenso gut besucht wie die Spielfelder. Dieser hatten neben kulinarischen Angeboten auch den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass der „Biergarten“ im schattigen Teil der Anlage lag und man auf Bierbänken oder wahlweise auf Picknickdecken ein kühles Weißbier mit Grillfleisch hitzefrei genießen konnte.

 Am Ende gab es viele Sieger und glückliche Gesichter, auch wenn nicht jeder gewonnen hatte. „Viele Teams wollten sich bereits für das nächste Sommerturnier 2017 anmelden“, blickte Jugendleiter Stephan Franke zufrieden auf drei erfolgreiche Turniertage zurück, aber bis dahin ist noch ein wenig Zeit für alle Beteiligten, um sich wie Per Mertesacker erstmal zur Abkühlung in die Eistonne zu legen. Die Turniersieger 2015: A-Junioren: FC Penzing, B-Junioren: SC Maisach, C1-Junioren: JFG Sempt Erding, C2/3-Junioren: TSG Pasing, D1/2-Junioren: 1. SC Gröbenzell, D3/4-Junioren: 1. SC Gröbenzell, E1-Junioren: TSV Geiselbullach, E2-Junioren: SC Baldham, E3/4-Junioren: FC Puchheim, F1-Junioren: Spvgg Röhrmoos, F2-Junioren: DJK Würmtal, F3-Junioren: 1. SC Gröbenzell, G1-Junioren: 1. SC Gröbenzell, G2-Junioren: TSV 1865 Murnau, D-Juniorinnen: 1. SC Gröbenzell, B-Juniorinnen: FC Forsten, Damen: 1. SC Gröbenzell

Marcel Robert 

Auch interessant

Kommentare