Martin Smolinski muss sich erstmals fürs Heimrennen qualifizieren

Weiterkommen ist Pflicht

+
Martin Smolinski  wurde für die Qualifikationsrunde 4 in Abensberg nominiert.

Olching - Die German Open an Fronleichnam in Olching ist eines der Rennen, das für Martin Smolinski und sein Team immer einen festen Platz im Rennkalender hat. Selbst zu den Zeiten in denen der Olchinger Auslandsengagements einging, hatten die Verträge immer eine Klausel, die ihn am Fronleichnamstag für sein Heimrennen freistellte. Auch das Rennen an Fronleichnam 2016 ist für Martin Smolinski fest eingeplant, wenngleich er sich komischerweise erstmals dafür qualifizieren muss.

„Der MSC hat sich erfolgreich um die Ausrichtung des Europameisterschafts-Challenge beworben. In diesem Rennen werden die Plätze für die Speedway Europameisterschaft vergeben und für mich ist es natürlich absolut erfreulich, dass ich sozusagen in meinem Wohnzimmer um mein EM Ticket fighten kann“, blickt Smolinski auf das Olchinger Motorsport Highlight voraus. Voraussetzung um beim EM Challenge dabei zu sein, ist natürlich ein Weiterkommen bei den Qualifikationsrunden, die dem Challenge vorangehen. Der Olchinger wurde nach erfolgreicher Bewerbung für die Qualifikationsrunde in Debrecen/ Ungarn Ende April gesetzt. „Glücklicherweise wich der DMSB von seiner bisherigen Nominierungspraxis ab und ermöglicht es mir, Kevin Wölbert und Kai Huckenbeck an der Europameisterschafts- und der Weltmeisterschaftsqualifikation teilzunehmen. In den vergangenen Jahren gab es immer nur in einem der beiden Prädikate Startplätze und wir Fahrer mussten uns überlegen wofür wir uns anmelden und ich möchte natürlich in beiden Wettbewerben teilnehmen“, kommentiert Smolinski das Umdenken beim deutschen Motorsportverband.

In der Weltmeisterschaft wurde Smolinski für die Qualifikationsrunde 4 in Abensberg am Pfingstmontag nominiert. „In Abensberg ist ein Weiterkommen Pflicht für uns, denn wir wollen in den Challenge nach Vetlanda/ Schweden in dem die Plätze für den Speedway Grand Prix 2017 vergeben werden.“

Manuel Wüst

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis-Schiris oben auf
Landkreis-Schiris oben auf
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare