Stockschützenclub Fürstenfeldbruck veranstaltete sein 6. Mixed-Turnier um den Wanderpokal der Sparkasse 

Brucker Mixed-Team hatte die Nase vorn

+
Die Sieger: Das Mixed-Team des SSC FFB (v. li.): Manuela Siegl-Biechele, Peter Biechele, Brigitte Mitterer und Hermann Hollube mit dem Wanderpokal.

Fürstenfeldbruck – Am Pfingstsamstag veranstaltete der Stockschützenclub Fürstenfeldbruck sein inzwischen bereits 6. Mixed-Turnier um den Wanderpokal der Sparkasse mit zehn Mannschaften. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelten sich spannende Wettkämpfe, aus denen die Brucker Gastgeber bereits zum vierten Mal den Pokal in Empfang nehmen konnten.

Die Gastgeber spielten vom ersten bis zum neunten Spiel durch und gewannen die ersten fünf Begegnungen, genauso wie der Pokalverteidiger vom SV Unter-, Oberbrunn und der FC Landsberied. Nach einer Niederlage des SSC-Teams mit Manuela Siegl-Biechele, Peter Biechele, Brigitte Mitterer und Hermann Hollube im sechsten Spiel sowie einer weiteren im achten Spiel gegen den FC Friedberg schien der Sieg schon außer Reichweite. Als jedoch auch der Pokalverteidiger gegen Friedberg verlor, während zugleich die Brucker sich wieder steigerten und gegen Landsberied deutlich gewannen, entwickelte sich zwischen Landsberied und Friedberg ein spannendes Spiel, das die bereits pausierenden Brucker nur tatenlos verfolgen konnten. Zur Freude der Brucker konnte Landsberied den Pokalverteidiger bezwingen und hievte somit die gastgebenden Brucker auf das Siegerpodest. Aber es ging denkbar knapp zu. Am Ende musste die bessere Stocknote den Ausschlag gebe, nachdem der SSC Bruck, Unter-, Oberbrunn und Landsberied mit 14:4-Punkten alle drei punktgleich waren. Und hier hatte das Brucker Mixed-Team die Nase mit der Note 1,856 vor Unter-, Oberbrunn mit 1,755 und dem FC Landsberied mit 1,367 die Nase knapp vorn. 

Schiedsrichter Uli Doll überreichte unter dem Applaus der teilnehmenden Teams am Ende Brucks Mannschaftsführerin Brigitte Mitterer den Wanderpokal. Vorstand Peter Biechele dankte allen Mannschaften für die Teilnahme und die „prickelnden Duelle“, bei denen rückblickend fast jeder jeden hätte schlagen können. Biechele lud abschließend alle Teams bereits jetzt schon für das nächste Jahr wieder ein. Endstand: 1. SSC FFB, 2. SV Unter-, Oberbrunn, 3. FC Landsberied, 4. WB Germerswang, 5. EC Friedberg, 6. SV Pfaffenhofen, 7. SVO Germaringen, 8. EC Sigmertshausen, 9. TSV Gernlinden, 10. FC Emmering. 

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Lauf-Events im Landkreis
Lauf-Events im Landkreis
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare