Sehr erfolgreich beim Egenhofener Silvesterlauf

TuS-Triathleten: Vier Podiumsplatzierungen

+
Die Mannschaft des Tri Team FFB in Egenhofen.

Fürstenfeldbruck -  Den letzten Tag des vergangenen Jahres gestalteten die Triathleten des TuS Fürstenfeldbruck sehr erfolgreich. Bei der Teilnahme am letzten Egenhofener Silvesterlauf konnten sich die Sportler des Tri Team FFB einige Podiumsplatzierungen erlaufen. Über die 5,2 km Distanz gingen die beiden Schwestern und Viscardi-Schülerinnen Sarah und Stelle Schneider bei der weiblichen Jugend an den Start. Vorjahressiegerin Sarah lag bis kurz vor dem Ziel souverän in Führung, erlitt dann leider eine heftige Muskelverletzung und konnte das Ziel stark lädiert nur als undankbare Vierte erreichen.

Den letzten Tag des vergangenen Jahres gestalteten die Triathleten des TuS Fürstenfeldbruck sehr erfolgreich. Bei der Teilnahme am Egenhofener Silvesterlauf konnten sich die Sportler des Tri Team FFB einige Podiumsplatzierungen erlaufen. Über die 5,2 km Distanz gingen die beiden Schwestern und Viscardi-Schülerinnen Sarah und Stelle Schneider bei der weiblichen Jugend an den Start. Vorjahressiegerin Sarah lag bis kurz vor dem Ziel souverän in Führung, erlitt dann leider eine heftige Muskelverletzung und konnte das Ziel stark lädiert nur als undankbare Vierte erreichen.

Dafür übernahm dann ihre Schwester Stella die Führung, die 13-jährige gewann ungefährdet nach 25:04 min. Ebenfalls über die 5,2 km war der 16-jährige Oliver Mann aus Olching gestartet, er erreichte das Ziel in guten 22:57 min. Zuzanna Stalcerova benötigte 32:54. Über die 10 km Distanz konnten die Brucker Dreikämpfer jeweils den Silberplatz auf dem Podium erobern. Vorjahressieger Paul Günther musste sich in 34:02 km nur dem Luttenwanger Laufspezialisten Johannes Hillebrand geschlagen geben, der offensichtlich in einer anderen Liga unterwegs ist. Bei den Damen landete Kerstin Hartig ebenfalls auf dem tollen 2. Platz, sie verfehlte die angepeilten 40 Minuten nur knapp in 40:05 min. Bei den Herren stellten die TuS Triathleten weitere sehr gute Platzierungen. René Pfaffner wurde 7. in 36:17 min, Andreas Sextl gelang der 11. Platz in 36:49 min. Zusammen mit Günther bedeutete dies auch den Sieg in der Mannschaftswertung für die Brucker Triathleten. Weitere Starter über die 10 km waren Abteilungsleiter Wieland Zentner, dem in 41:21 min eine tolle Zeit gelang, ebenso wie Friedrich Schaffert in 45:03 min. Herwig Knauer benötigte 50:30 min, Joachim Schramm folgte nach 57:11 min.

Dirk Schneider

 

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis-Schiris oben auf
Landkreis-Schiris oben auf
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Nullnummer beim Derby in Mammendorf
Nullnummer beim Derby in Mammendorf

Kommentare