Treffen Ultraleichtflieger-Fly-in am Flugplatz Jesenwang im Landkreis FFB – Keine Flugschau 

Flüsterleise Ultraleichtflugzeuge am 1. Mai am Flugplatz Jesenwang

+
Ultraleichtflugzeuge sind am 1. Mai am Flugplatz Jesenwang im Landkreis FFB zu sehen. Dieser Doppeldecker  wurde von Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Andreas Leberle für dessen Kinder  in Eigenbau erstellt und erhielt den Namen "Tiger-Ente". 

Jesenwang – Ultraleichtflugzeuge sind leicht, sparsam im Verbrauch und flüsterleise: Kein Wunder, dass sie in der motorisierten Luftfahrt seit Jahren immer beliebter werden. Aus diesem Grund hat auch das Ultraleichtflieger-Fly-in am oberbayerischen Flugplatz Jesenwang bereits Tradition: Am Donnerstag, den 1. Mai, findet es bereits zum 17. Mal statt, organisiert von der Initiative „Pro Luftfahrt Jesenwang“ am Flugplatz Jesenwang westlich von Fürstenfeldbruck. 

Das Treffen beinhaltet allerdings keine Flugschau. Dennoch sind die besonders leisen maximal zweisitzigen Ultraleichtflugzeuge aber am Boden sowie bei Start und Landung zu erleben.Der Eintritt ist frei, für Essen und Trinken ist gesorgt, auch Parkplätze stehen zur Verfügung. Das 17. Ultraleicht-Fly in der „Pro Luftfahrt Jesenwang” am Flugplatz Jesenwang westlich von Fürstenfeldbruck beginnt am Donnerstag, den 1. Mai 2014, ab 10 Uhr.

 Infos auch unter www.proluftfahrt-jesenwang.de

Auch interessant

Kommentare