Auf Augenhöhe mit den Löwen

Unterpfaffenhofen spielt 1:1 gegen U15-Löwen

Unterpfaffenhofen errang ein 1:1 gegen die U15-Löwen.
+
Unterpfaffenhofen errang ein 1:1 gegen die U15-Löwen.

Germering – Auf dieses Spiel hatten sich die Unterpfaffenhofener lange gefreut. Die U15-Löwen, die sich sonst mit den Nachwuchsmannschaften der Bundesligavereine messen, kamen nach Germering.

Coach Sascha Tütsch kennt die Mannschaft noch aus seiner Zeit im Löwen-NLZ, die Motivation zu liefern war entsprechend hoch. Und seine Jungs enttäuschten ihn nicht: „Es war von Anfang an ein tolles Spiel auf hohem Niveau“, lobte Tütsch.

Vor allem über außen sollten die Junglöwen keine Räume bekommen, was auch gut gelang, der Nationalspieler auf Seiten der Löwen konnte sich kaum in Szene setzen.

Dabei blieb der SCU seiner Spielweise treu, störte den Gegner gewohnt früh schon in der eignen Hälfte, kombinierte aber auch lange Zeit von hinten raus und kam mehrmals nach schönen Spielzügen zu guten Chancen.

Immer wieder zeigten die 60er ihre individuelle Klasse, ihre Souveränität im Spielaufbau, ihr Tor erzielten sie aber eher unspektakulär aus dem Gewühl heraus.

Auch in der zweiten Hälfte fanden sie kein Mittel gegen die selbstbewusst auftretenden Upfer, die immer auch mit U14-Spielern auf dem Feld standen. Verhängnisvoll aus Löwensicht dann ein Fehlpass in der eigenen Hälfte, den Yusuv Orow abfing. Mark Juric nutzte den Platz und versenkte den Ball aus 18 Metern Entfernung im Kreuzeck - keine Chance für den Keeper, ein Traumtor. Am Ende stand es 1:1.

Es war die bislang beste Leistung der Mannschaft, darüber herrschte Einigkeit hinterher. Eine, auf die Spieler und Trainer stolz sein können.

red

Auch interessant

Kommentare