Cheftrainer zieht den Hut

Überraschender Abschied: SC Unterpfaffenhofen-Trainer Victor Medeleanu hört auf

+
Cheftrainer Victor Medeleanu überraschte SCU-Fußballer mit seinem Abschied zum Saisonende.

Die Nachricht erwischte die Verantwortlichen vom SC Unterpfaffenhofen zu einem Zeitpunkt, wo eigentlich weder Sportdirektor Jürgen Kapfer noch Abteilungsleiter Sebastian Kotyk damit gerechnet haben: Fußballtrainer Victor Medeleanu betreut die vom Abstieg bedrohten Upfer Buam nur noch bis zum Saisonende, dann nimmt er seinen Hut.

„Gesprochen hat er mit uns nicht wirklich“, teilte Sebastian Kotyk mit, der vom Kreisbote-Mitarbeiter auf der Urlaubsreise nach Dänemark erwischt wurde. „Er hat uns nur mitgeteilt, dass er ein Interview macht und da seinen Entschluss bekanntgibt. Da war von unserer Seite aber nicht klar, dass er am Saisonende nicht mehr unser Trainer sein wird.“ „Eigentlich war unser Gespräch mit Medeleanu noch nicht zu Ende geführt“, zeigte sich auch Jürgen Kapfer überrascht von der definitiven Entscheidung des Trainers. Man habe im Januar erste Gespräche geführt, so Kapfer. Dabei habe der in Elternteilzeit befindliche Medeleanu zu verstehen gegeben, dass er nicht gewillt sei, auf Geld zu verzichten. SC Unterpfaffenhofen-Trainer der Upfer Buam hört zum Saisonende auf

Das stand im Raum, nachdem sich im November überraschend der Hauptsponsor des SCU, die Firma Samtec, zurückzog. Man sei dem Unternehmen, das den SCU länger als zehn Jahre unterstützt hat, sehr dankbar, sagte Kapfer. „Wir müssen halt jetzt alle kürzer treten und jeden Cent vor dem Ausgeben zweimal umdrehen.“ „Wir haben uns gegenüber Victor immer fair verhalten, und deshalb auch noch um keinen neuen Trainer wirklich bemüht, weil wir uns im Grunde genommen ja noch nicht endgültig von Medeleanu getrennt haben. Doch jetzt, wo er seine Entscheidung öffentlich gemacht hat, werden auch wir in konkrete Verhandlungen mit den Trainern einsteigen.“ Medeleanu selbst hätte sich aber mehr Unterstützung auch hinsichtlich der Kaderzusammenstellung erwartet. Doch der ohnehin seit Jahren auf kleiner Finanzflamme arbeitende Verein und Medeleanus Vorstellungen passen nicht mehr zusammen. Er wollte oben mitspielen und vielleicht auch mal aufsteigen. 

Das funktioniere aber nicht mit einem geringen Budget. Vom TSV Moorenweis kam Medeleanu zur Saison 2017/18 zum damaligen Kreisligisten und führte den SCU zum Aufstieg. In der ersten Saison liebäugelte man gar mit einem Durchmarsch in die Landesliga, so stark präsentierte sich der Aufsteiger. Nach dem sechsten Platz in der vergangenen Saison folgte im dritten Jahr nunmehr der Kampf ums Überleben in der Bezirksliga. Zehn Spieltage vor dem Saisonende rangiert der SCU mit 22 Punkten einen Platz vor dem Relegationsplatz, der der SV Raisting, der Auftaktgegner zum Rückrundenstart innehat. 

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Wanderers blicken auf "Wahnsinns-Saison" zurück und planen Landesliga
Wanderers blicken auf "Wahnsinns-Saison" zurück und planen Landesliga
Rugby-Spieler aus Gröbenzell halten sich mit Liegestützen und Klimmzügen fit
Rugby-Spieler aus Gröbenzell halten sich mit Liegestützen und Klimmzügen fit
Trainergespann Dück & Boigner bleiben weitere Saison beim SCUG Handball
Trainergespann Dück & Boigner bleiben weitere Saison beim SCUG Handball

Kommentare