Jannika John absolviert ihr Masterstudium der Sportwissenschaft in Texas und ist auch bei Wettkämpfen vertreten

Jannika John  lief auch in den USA persönliche Bestzeit

+
Auf dem Siegerpodest in den USA: Jannika John.

Fürstenfeldbruck – Die Fürstenfeldbruckerin Jannika John, die ihr Masterstudium der Sportwissenschaft an der Lamar University in Beaumont, Texas absolviert, ist auch in Übersee äußerst erfolgreich. Nach einer erfolgreichen Cross-Saison standen in den letzten Wochen verschiedene Hallenwettkämpfe auf dem Programm. Bei den „UW Invitational“ in Seattle (USA) lief sie als schnellste Studentin in dem Profirennen eine neue persönliche Bestzeit über 3.000 Meter mit 9:23,20 Minuten.

Jannika John vor der Lamar University in Texas.

Gut zwei Wochen später startete Jannika bei der Southland Conference in Birmingham, Alabama über 5.000 Meter; 3.000 Meter sowie der Staffel innerhalb von nicht einmal 24 Stunden. In allen drei Rennen konnte Jannika John eine Goldmedaille für ihre Universität erlaufen und hält über 5.000 Meter mit einer Zeit von 16:36 Minuten den Conference Rekord. Mit dieser Zeit belegt sie in der Deutschen Hallenbestenliste den Platz zwei. Nach einer wohlverdienten Ruhepause folgen dann Ende März die ersten Bahnwettkämpfe in der neuen Freiluftsaison. Ein Höhepunkt wird für sie das legendäre Stanford-Meeting sein, wo auch schon Deutsche Stars wie Sabrina Mockenhaupt und Arne Garbius am Start waren.

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis-Schiris oben auf
Landkreis-Schiris oben auf
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
"Alte Helden" wieder auf dem Eis
Doppelpleite für Landkreis-Teams im zweiten Spiel
Doppelpleite für Landkreis-Teams im zweiten Spiel
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune
Beim Freundschaftturnier in Trefferlaune

Kommentare