1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Fürstenfeldbruck

VSST Günzlhofen schlägt SC Oberweikertshofen II mit 3:0

Erstellt:

Von: Dieter Metzler

Kommentare

Der VSST Günzlhofen bejubelt seinen Aufstieg.
Der VSST Günzlhofen bejubelt seinen Aufstieg. © Metzler

Günzlhofen/Oberweikertshofen – Einen Spieltag vor dem Saisonende ist der VSST am Ziel seiner Träume angekommen. Mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg über den SC Oberweikertshofen II marschierte der Aufsteiger durch die Kreisliga, holte sich die Meisterschaft und steigt erstmals in der 54-jährigen Vereinsgeschichte in die Bezirksliga auf. 

Enttäuschend ein wenig allerdings die Zuschauerkulisse bei diesem bedeutenden Nachbarschafts-Derby, wo es doch eigentlich um so viel ging. Gerade einmal knapp 100 Zuschauer verfolgten das Spiel, das überschattet wurde von der schweren Knieverletzung von VSST-Stürmer Fatih Demiraslan, der mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss von seinen Kameraden vom Platz getragen werden musste.

„Wenn man mal bedenkt, dass wir schlecht in die Saison gestartet sind und sogar anfangs mal Tabellenletzter waren“, meinte ein überglücklicher Spielertrainer Qemajl Beqiri, „dann haben wir im wahrsten Sinne des Wortes vor allem aufgrund einer überragenden Rückrunde das Feld im wahrsten Sinne des Wortes von hinten aufgerollt. Kein Spieler wird den Verein verlassen, aber wir sind in der Breite sehr dünn besetzet“, denkt der Trainer schon an die Zukunft. „Wir werden da schon einige Verstärkungen brauchen, wenn wir nicht gleich wieder absteigen wollen.“

Überragender Kelvin Gomez

Ein überragender Kelvin Gomez, der gleich zu Beginn mit einem Kracher an der Querlatte scheiterte, hatte großen Anteil am Sieg über den Nachbarn. Wenig später stand dann Demiraslan goldrichtig am zweiten Pfosten und nickte eine Flanke zum 1:0 ein. Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt.

Zwei Minuten lief die Partie in der zweiten Halbzeit, als Gomez von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Beqiris Bruder Qendrim sicher. Und als dann Oberweikertshofen  auch noch ein verunglückter Rückpass zum Torwart unterlief, den Gomez erahnte, aufnehmen konnte und problemlos zum 3:0 im SCO-Kasten unterbrachte, war die Partie entschieden.

SCO-Trainer Dominik Sammer gratulierte dem VSST sportlich fair dem VSST zur Meisterschaft und zum Aufstieg. Zum Derby meinte er: „Wir haben die ersten 45 Minuten gut gelöst, abgesehen von ein paar technischen Unsauberkeiten. Mit einem Stellungsfehler und dem zu kurzen Rückpass haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. Wir hätten es gern spannender gemacht.“

Dieter Metzler

Auch interessant

Kommentare