Die Nachwuchsfechter der TSG Füssen präsentieren sich auf heimischen Boden in guter Form

Silber und Bronze

+
Ganz nach oben aufs Siegertreppchen hatten es Lukas Böck (rechts) und Sebastian Pauli von der TSG im Fechtturnier mit 32 Clubs noch nicht geschafft, aber immerhin auf Platz drei. Fürs Foto präsentieren sie sich stolz in Gewinnerpose.

Füssen – Für Gold hatte es noch nicht ganz gereicht: Gut in Form hat sich das Nachwuchsteam der TSG Füssen unter 230 Jugendlichen beim Maikäferturnier für Fechterinnen und Fechter aber allemal präsentiert.

Lukas Böck holte Silber und Bronze. Dritter wurden außerdem Sebastian Pauli und Raoul Erhard. Zwei Tage diente die Turnhalle des Füssener Gymnasiums für Wettkämpfe, die äußerst spannend verliefen. „Knapp verloren“, kommentierte Lukas Böck ein Duell, nachdem er seine Kampfposition gegen die Sitzbank austauschen durfte. 

Dem zwölfjährigen Füssener Schüler gelang es bei den B-Junioren – wie dem ein Jahr älteren, hier debütierenden Sebastian Pauli von der TSG – aufs Siegertreppchen zu kommen. Beide teilten sich am ersten Wettkampftag Platz drei. Viel schwerer hatten es die beiden Buben, als sie am Sonntag bei den A-Junioren auf der Planche standen. „Ein Gegner war Jahrgang 2000“, so Lukas Böck. 

Gegen dessen Reichweite habe er keine Chance gehabt. Dafür erkämpfte sich Lukas Böck den zweiten Platz mit dem Degen in der Klasse B-Jugend männlich jüngerer Jahrgang. 

32 Vereine am Start

Eine Banane sei zu Stärkung erlaubt, jedoch keine Leberkässemmel, sagte die TSG-Coaches zu den Nachwuchstalenten des Clubs, die Zeit bis zum nächsten Einsatz hatten. 

Gegenüber unserer Zeitung erklärte Nachwuchssportler Böck: „Ich habe mich auch sehr gefreut, dass ich bei der Tombola gewonnen habe. Die Sponsoren des Turniers haben tolle Preise zur Verfügung gestellt.“ „Insgesamt starteten Fechter mit Florett und Degen von 32 Vereinen aus Bayern, Baden-Württemberg, Österreich und der Slowakei“, freute sich Hilde Böck bei dem Turnier, die gemeinsam mit anderen Eltern zum Erfolg des traditionellen Turniers in Füssen beigetragen hatte. Dabei konnten die teilnehmenden Juniorinnen und Junioren auch Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sammeln.

cf

Auch interessant

Kommentare