1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Füssen

Lisa Brennauer startet mit Ceratizit-Team bei »Tour de France Femmes«

Erstellt:

Kommentare

Lisa Brennauer
Lisa Brennauer geht mit „CERATIZIT-WNT Pro Cycling“ bei der „Tour de France Femmes“ an den Start. © @ceratizit_wnt // Nick Hill

Allgäu – Am morgigen Sonntag, 24. Juli, startet die erste Ausgabe der „Tour de France Femmes“. Und mit dabei sein wird auch eine Allgäuerin: Die Olympiagoldmedaillen-Gewinnerin von Tokio, Lisa Brennauer. Die Duracherin geht im Team „CERATIZIT-WNT Pro Cycling“ an den Start. 

Die Radsportszene ist nicht gerade arm an Traditionsrennen, doch die wahre Königin ist die „Tour de France“. Bisher war es ausschließlich Männern vorbehalten, sich im bedeutendsten Straßenradrennen zu quälen und zu beweisen. Zwar gab es in der Vergangenheit bereits mehrere Anläufe, eine Tour ausschließlich mit Fahrerinnen an den Start zu bringen, doch erst mit der „Tour de France Femmes avec Zwift“ bekommt der Frauenradsport ein Pendant auf dem Niveau der Männer-Tour. Damit es auch medial den passenden Rahmen bekommt, startet das rund einwöchige Rennen am Schlusstag des Männer-Rennens am morgigen Sonntag, 24. Juli, in Paris.

Auch das „CERATIZIT-WNT Pro Cycling Team“ tritt mit einem Sechs-Fahrerinnen-Kader rund um die Duracherin Lisa Brennauer in Paris an. Die Allgäuerin erkämpfte sich bereits bei den Olympischen Spielen in Tokio eine Gold-Medaille und möchte nun bei der ersten „Tour de France Femmes“ einen Podiumsplatz einfahren. Doch das funktioniert nur in einem starken Team. Um in den verschiedenen Terrains der acht Etappen mit insgesamt 1029 Kilometern zu bestehen, wurden die Fahrerinnen mit Schwerpunkt auf die erwarteten Massensprints und die zermürbenden, teils extremen Steigungen ausgewählt.

Radltour nach Paris

Neben Lisa Brennauer starten fünf weitere Fahrerinnen aus insgesamt sechs Nationen: Laura Asencio aus Frankreich, Maria Giulia Confalonieri aus Italien, Sandra Alonso aus Spanien, Kathrin Schweinberger aus Österreich sowie Marta Lach aus Polen.

Um die Fahrerinnen bei dieser historischen Premiere in Paris lautstark zu unterstützen, satteln 46 Ceratizit-Mitarbeiter vom Standort Kempten ihre Räder und fahren nach Paris. Um gleichzeitig ein wenig „Tour-Vibes“ einzufangen, steht eine 70-Kilometer-Fahrradtour auf dem Programm, die mit einer Runde auf den Champs-Elysées gekrönt wird – und einem Treffen mit den Fahrerinnen des „CERATIZIT-WNT Pro Cycling Teams“.

Auch interessant

Kommentare