Das könnte Sie auch interessieren

Starker Auftritt der Lokalmatadore

Starker Auftritt der Lokalmatadore

Starker Auftritt der Lokalmatadore
Rasant den Berg hinab

Rasant den Berg hinab

Rasant den Berg hinab
EVF als Vorreiter in Deutschland

EVF als Vorreiter in Deutschland

EVF als Vorreiter in Deutschland

Schneegestöber erschwert Spiel

ERC Lechbruck klettert auf Platz drei

+
Trotz heftigen Schneegestöbers gelingt es den Spielern des ERC Lechbrucks (blaues Trikot) das Spiel gegen Oberstdorf (rotes Trikot) zu dominieren.

Lechbruck – In einer Schneeschlacht hat der ERC Lechbruck am Freitag die SG Oberstdorf/Sonthofen souverän mit 8:2 besiegt.

Mit diesen drei Punkten bleiben die Flößer im Rennen um die Play-Offs. Ausschlaggebend für den Sieg war wahrscheinlich die Einstellung auf die schwierigen Eisverhältnisse bei Schneefall, mit denen die Gastgeber besser zu Recht kamen. Wegen des starken Schneefalls mussten die Schiedsrichter die beiden ersten Spielabschnitte unterbrechen, um das Eis wieder herrichten zu können. 

Im ersten Drittel gelang es Marius Neu bereits nach sechs Sekunden den ERC in Führung zu bringen. Doch in der 5. und 7. Minute kam Oberstdorf/Sonthofen zurück und übernahm die Führung. Doch ein gutes Zusammenspiel von Marcus Köpf und Matthias Erhard führte kurze Zeit später zum erneuten Ausgleich. Und schließlich holte Köpf in der 16. Minute die Flößer-Führung zurück. 

Im zweiten Spielabschnitt blieben die Gäste aus dem Oberallgäu erfolglos – ganz im Gegensatz zu den Flößern. Magnus Lang erzielte den vierten Treffer für den ERC in der 23. Minute und Marcus Köpf den fünften Treffer in der 32. Minute. Zunehmender Schneefall beeinflusste im letzten Drittel beide Mannschaften. Da sie sich in der zweiten Drittelpause darauf geeinigt hatten, im letzten Abschnitt körperlos zu agieren, spielten sie diesen Abschnitt trotz Schneefalls durch, heißt es im Zusatzbericht der Schiedsrichter. Für den ERC Lechbruck traf Christoph Hack zweimal.

Außerdem gelang es Marcus Köpf ein weiteres Mal den gegnerischen Torhüter zu überwältigen und so für den 8:2-Endstand zu sorgen. Durch den Sieg rückten die Flößer auf den dritten Tabellenplatz vor und ließen damit den HC Maustadt mit einem Punkt Rückstand hinter sich. 

Am kommenden Sonntag, Sonntag, 20. Januar, gastiert der ERC Lechbruck um 16.30 Uhr beim ESV Türkheim. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 27. Januar, um 17 Uhr gegen den EGW Augsburg statt.

kb

Das könnte Sie auch interessieren

Siege für Einsiedler

Drei Starts – Drei Siege

Drei Starts – Drei Siege

Royal Bavarians nehmen mit allen Teams teil

Gold, Silber und Bronze für Füssener Nachwuchs-Baseballer

Gold, Silber und Bronze für Füssener Nachwuchs-Baseballer

Lechbruck hofft weiter auf den dritten Platz

Ein Schützenfest für die "Flößer"

Ein Schützenfest für die "Flößer"

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 8:5 besiegt der ERC Lechbruck den HC Maustadt
Mit 8:5 besiegt der ERC Lechbruck den HC Maustadt
Starker Auftritt der Lokalmatadore
Starker Auftritt der Lokalmatadore
Rasant den Berg hinab
Rasant den Berg hinab

Kommentare