Thomas Knittel verstärkt die erste Mannschaft des BSC Füssen

Den Aufstieg im Blick

+
In der Bayernliga will das Team des BSC Füssen vor der Konkurrenz nicht in die Knie gehen, sondern als Aufsteiger ganz oben mitspielen. Zur Mannschaft gehören (vorne v. l.) Thomas May und Meiki Smith, (stehend v. l.) Neuzugang Thomas Knittel, Matthias Langer und Ex-Kapitän Tim Kerler.

Füssen – Der BSC Füssen verstärkt sich: In der kommenden Saison wird der 24-jährige Tiroler Thomas Knittel für die erste Mannschaft des BSC Füssen spielen. Die möchte nach dem Einzug in die Bayernliga den nächsten Aufstieg in Angriff nehmen.

Der BSC Füssen möchte Billard als Spitzen- und Breitensport in der Region populärer machen. Mit dem Aufstieg der ersten Mannschaft mit Thomas May in die Bayernliga ist ein erster Schritt getan. Für seine erste Saison in der Bayernliga hat sich das Füssener Team mit Thomas Knittel verstärkt. Sein Heimatverein ist der BC Lechaschau, aber Knittel spielt inzwischen für den österreichischen Top-Club CAP Hörbranz.

Der Neuzugang wurde vor kurzem im Billardcenter „Kö“ (Kemptener Straße) begrüßt, wo sich die Mannschaft des BSC Füssen als Aufsteiger selbstbewusst gibt. „Unser Ziel ist, dass wir 2017 den nächsten Aufstieg einlochen“, so Thomas May gegenüber dem Kreisbote. Mit dem Neuen habe ein österreichischer Bundesliga-Spieler nach Füssen gefunden, „der eine Verstärkung darstellt“, unterstreicht May.

Bei der Tiroler Meisterschaft 2016 war Knittel als Sieger hervorgegangen (der Kreisbote berichtete). Er erhält jetzt einen Stammplatz im Füssener Team, erklärt Kapitän May. Mit dem starken Meiki Smith und Matthias Langer als weitere Stammspieler sei der BSC aktuell gut besetzt und werde in Bayerns höchster Amateurliga ganz oben mitspielen. „Wir sind so stark wie nie zuvor in Füssen aufgestellt“, betont Smith. „Aber wir wissen auch: wir sind mit fünf Monsterteams in der Liga Süd.“

Der Aufstieg erfolge nicht direkt, sondern werde im Rahmen einer Relegation zwischen dem Süd- und dem Nordmeister ausgetragen.

Von Kreis- in Bezirksliga

Dank des Neuzugangs kann Florian Guggemos aus dem Aufsteigerteam jetzt den Unterbau stärken. „Wir gehen mit drei Teams in die Saison“, erklärt May. Guggemos werde sich „mit seiner Erfahrung vor allen um die zweite Mannschaft kümmern und bei unseren beiden Reserve-Teams die Talente fördern“. Ziel der zweiten Mannschaft sei der Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga. Mit sei

ner Können am Tisch unterstütze auch Ex-Kapitän Tim Kerler den Club. Kerler wollte in der vergangenen Saison sportlich etwas kürzer treten, doch er stellte sich bei personellen Engpässen als vierter Spieler zur Verfügung. „Ich bin froh, dass es mit dem Wechsel von Knittel zu uns geklappt hat“, freut er sich. „Die Chemie hat von Anfang an gestimmt“, erklärt Neuzugang Thomas Knittel. Mit den drei Füssener Mannschaftskollegen will Knittel die Mission Aufstieg in Angriff nehmen.

Die Bayernliga-Saison beginnt am Samstag, 17. September. Zuvor stellen sich die BSC-Teams und Clubmitglieder am Samstag, 11. September, von 11 bis 18 Uhr bei einem Tag der offenen Tür im Vereinslokal „Kö“ in der Kemptener Straße vor, wo die Bedingungen für Spitzen- und Breitensport von Yvonne Köstler noch weiter verbessert worden sind.

Auch interessant

Meistgelesen

Erfolgreicher Abschluss
Erfolgreicher Abschluss
Podest verpasst
Podest verpasst
Knoten ist geplatzt
Knoten ist geplatzt
Füssen startet zu träge
Füssen startet zu träge

Kommentare