Squashspielerin Konny Höllein siegt in der Klasse Damen 45+ bei den Italian Open Masters

Nervenkitzel bis zum Schluss

+
Konny Höllein aus Breitenwang (vorne) gibt im Finale gegen die Niederländerin Karin Thiel alles. Am Ende entscheidet sie die Partie in der Verlängerung mit 13:11 für sich.

Riccione/Breitenwang – Konny Hölleins Siegesserie hält weiter an: Nach ihrem Sieg in Uster bei den Damen 50+ zählt sie auch bei den Damen 45+ zu den besten Squashspielerinnen Europas. In einem packenden Finale besiegte sie bei den Italian Open Masters die Niederländerin Karin Thiel in der Verlängerung mit 13:11.

Bei diesem Europäischen Squash Masters Turnier in Riccione (Italien) nahmen insgesamt 97 Teilnehmer aus 22 Ländern teil. In der Altersklasse 45+ gingen neun Spielerinnen an den Start. Höllein traf dabei auf Julianna Wèber aus Ungarn und Claudia Soldi aus Italien. Diese Partien entschied Höllein mit jeweils 3:0 souverän für sich.

Danach wartete schon ihre altbekannte Gegnerin Fee Döhring aus Deutschland, die Höllein den Einzug ins Finale schwer machte. Fee wehrte sich heftig, trotzdem ließ Höllein nicht locker und zeigte ihr variantenreiches Spiel. Am Ende gewann sie dieses Match mit 3:1.

Im Finale wartete die amtierende Nummer eins in Europa bei den Damen 45+, Karin Thiel aus den Niederlanden. Mit wenig Hoffnung auf den Sieg ging Höllein, obwohl jeder Satz sehr knapp war, mit 0:2 in Rückstand. Volker Knerr, der die Breitenwangerin schon seit drei Jahren begleitet und trainiert, gab ihr den Tipp das Spiel umzustellen.

Strategie geht auf

Anschließend machte Höllein durch Volley`s das Spiel schneller und schoss die Bälle in die hinteren Ecken.

 Die Strategie ging auf: den dritten und vierten Satz gewann Höllein knapp, somit schaffte sie den Ausgleich zum 2:2. Der letzte und entscheidende Satz über Sieg und Niederlage war mit Spannung nicht mehr zu überbieten.

Angefeuert durch Fans und Freunde gelang Höllein die Sensation: Die Breitenwangerin gewann das Italian Open Masters Turnier in der Verlängerung mit 13:11. Der Sponsor der Breitenwangerin „Oliver-Sport“ gratulierte der überglücklichen Konny Höllein anschließend zu ihrem Erfolg bei den Italian Open Masters in der Klasse Damen 45+.

Meistgelesene Artikel

Pfronten scheitert in Playoffs

Pfronten – Für den EV Pfronten ist die Saison 2016/17 beendet. Die Falcons unterlagen am Freitag mit 3:7 den Kissinger Wölfen in der ersten Runde der …
Pfronten scheitert in Playoffs

Optimale Voraussetzungen

Füssen – Das erste Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Dingolfing im Halbfinale der Landesliga hat der favorisierte EVF kanpp, aber verdient …
Optimale Voraussetzungen

Aus im Penaltyschießen

Miesbach/Lechbruck – Für den ERC Lechbruck ist die Saison beendet: Gegen die SG Schliersee/Miesbach verpassten die Ostallgäuer am Samstagabend den …
Aus im Penaltyschießen

Kommentare