Markus Gmeiner löst Wolfgang Koziol als hauptverantwortlichen Coach ab

Trainerwechsel beim EVF

+
Markus Gmeiner ist neuer Trainer des EV Füssen.

Füssen – Markus Gmeiner ist neuer Trainer des EV Füssen. Der 51-Jährige hat das Team bereits am vergangenen Wochenende in Vertretung für Wolfgang Koziol gegen Erding und Deggendorf betreut.

Das hat laut Gmeiner so gut funktioniert, dass der Vorstand jetzt beschlossen hat, ihn als hauptverantwortlichen Coach bis zum Ende der Saison einzusetzen. 

Bisher lief die Saison alles andere als rosig für die Leoparden: Gerade einmal drei von insgesamt 14 Spielen konnten die Schwarz-Gelben bisher gewinnen. Zu allem Überfluss ist jetzt auch noch Trainer Wolfgang Koziol erkrankt. Aus diesen beiden Gründen hat sich die Vereinsführung dazu entschieden, Markus Gmeiner bis zum Ende der Saison als hauptverantwortlichen Coach einzusetzen. 

Der Sportbeauftragte der Stadt Füssen kennt sich im Verein aus. Elf Jahre stand er selbst für den EVF auf dem Eis. Außerdem spielte er vier Jahre lang für den SC Memmingen und ein Jahr für den ESV Kaufbeuren. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn 1997 stieg er sofort als Trainer des Eishockeynachwuchses beim EV Füssen ein. Er ist außerdem im Vorstand als Nachwuchskoordinator für die zielgerichtete Ausbildung der Füssener Talente zuständig. 

Das Seniorenteam der Leoparden hat er bisher allerdings noch nicht trainiert. Sein Ziel als Trainer ist es „möglichst schnell aus dem Tabellenkeller zu kommen und das Bestmögliche zu erreichen“, so Gmeiner. Die Leoparden sollen bei ihren Spielen sicher aus dem eigenen Drittel rauskommen, einen schönen Spielaufbau hinlegen, Druck ausüben und „dem Gegner das Leben schwer machen“.

Katharina Knoll

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
Der Kapitän bleibt an Bord
Der Kapitän bleibt an Bord
Am Ende fehlt nur wenig 
Am Ende fehlt nur wenig 
Reserve steigt auf
Reserve steigt auf

Kommentare