Zufriedener Trainerstab

Pfrontener C-Jugend erreicht Saisonziel

+
Die Handballerinnen der C-Jugend des TSV Pfronten.

Neusäß/Pfronten – Mit einem Unentschieden haben sich die Handballerinnen der C-Jugend des TSV Pfronten aus der Saison verabschiedet.

Die Ostallgäuerin mussten für das letzte Saisonspiel ersatzgeschwächt zum TSV Neusäß reisen, wo sie sich ein verdientes 17:17 erkämpften. So sicherten sich die Pfrontenerinnen den zweiten Tabellenplatz – das Ziel des Trainerteams. 

Zum letzten Saisonspiel trat die Pfrontener C-Jugend krankheitsbedingt geschwächt beim TSV Neusäß an. Sie musste zum einen ohne Auswechselspielerinnen und darüber hinaus auch noch ohne ihre etatmäßige Torhüterin auskommen. Das Spiel in Neusäß war in jeder Phase ein Kopf-an-Kopf-Rennen. 

In der ersten Hälfte hatten die Gäste aus Pfronten größtenteils die Nase vorn, entscheidend absetzen konnte sich das Team aus dem Ostallgäu aber nicht. Große Probleme bereitete dem TSV Pfronten die vorgezogene Mittespielerin der Gegnerinnen, die durch ein geschicktes Abwehrverhalten immer wieder den Ballbesitz für ihre Mannschaft gewann. Zu „gemütlich“ machten es sich die Pfrontnerinnen zudem im Angriff. 

Durch den fehlenden Druck aufs Tor taten sie sich auch schwer, erfolgreich abzuschließen. Die Pfrontener Abwehr war auch an diesem Tag erneut sehr engagiert und motiviert bei der Sache. Die gesamte Mannschaft war darum bemüht Elisabeth Netz zu unterstützen, die sich bereitwillig als Ersatz-Torhüterin zur Verfügung stellte. In den letzten Spielminuten der Begegnung gelang es den Gastgeber immer wieder auszugleichen und drei Minuten vor Schluss sogar in Führung zu gehen. 

Den entscheidenden letzten Freiwurf verwandelte Anna Netz souverän für den TSV Pfronten. Somit konnte das Team mit einem gemeinschaftlich erkämpften Unentschieden und dem zweiten Tabellenplatz höchstzufrieden nach Hause fahren. Die Tore für den TSV Pfronten erzielten Anna Netz, die zehn Treffer erzielte, Lena Paulsteiner, die drei Mal erfolgreich war, Mattea Kast und Lena Hößle, die jeweils zwei Tore erzielten.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Füssener Curlerin: »Jede weiß, woran sie zu arbeiten hat«
Füssen
Füssener Curlerin: »Jede weiß, woran sie zu arbeiten hat«
Füssener Curlerin: »Jede weiß, woran sie zu arbeiten hat«

Kommentare