Viele Chancen, keine Tore

Marktoberdorf – Über ein 0:0-Unentschieden ist Türkgücü Füssen (TGF) am Sonntag gegen den FSV Marktoberdorf nicht hinausgekommen. Damit liegt TGF nach dem vorletzten Spieltag der Saison auf dem fünften Tabellenplatz.

In der Partie, in der es nur noch um das Prestige ging, zeigte TGF bei sommerlichen Temperaturen in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. Bereits in der fünften Minute hatte Bino Kaygusuz die erste gefährliche Torchance. Anschließend erarbeiteten sich der quirlige Außenstürmer Semih Celiktas und Eray Ertürk die nächsten Möglichkeiten für die Füssener, doch der Marktoberdorfer Torwart war auf seinem Posten. Kurze Zeit später landete der Ball nach einer Ecke bei Celiktas, doch der schoss ihn an den Innenpfosten und von dort sprang er in die Hände des Torwarts. 

In der 25. Minute kam dann der Gastgeber zu seiner ersten großen Chance. Er scheiterte jedoch knapp vor dem Tor. Nach einem guten Kombinationsspiel zwischen Kaygusuz und Celiktas verfehlte Kaygusuz nur um Haaresbreite das Tor zur Führung. Kurz vor der Halbzeitpause hatte hingegen der Gastgeber zwei gute Möglichkeiten, aber der TGF-Keeper Celik Halil hielt mit zwei Paraden sein Tor sauber. 

Mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte wären die Marktoberdorfer beinahe in Führung gegangen. Doch der Schuss aus gut 20 Metern Entfernung krachte an die Oberlatte. Dadurch wohl ermutigt kam der Gastgeber immer besser ins Spiel. 

25 Meter-Schuss kracht an die Latte 

Zwei weitere Möglichkeiten vereitelte aber Füssens Torwart. Türkgücü Füssen kämpfte weiter und hatte anschließend Pech. Yener Bülents schoss seinen Freistoß aus gut 25 Meter Entfernung an die Unterkante der Latte. Beide Mannschaften drängten nach vorne und suchten die Entscheidung. Doch Ediz Süzer rettete das Unentschieden kurz vor der Torlinie. Die letzte gute Torchance in dieser Partie hatte nach einer Flanke von Celiktas der kopfballstarke Serkan Karaman vom Türkgücü Füssen. Doch Marktoberdorfs Torwart gelang es aber im letzten Moment den Ball abzuwehren. 

Zum letzten Heimspiel in dieser Saison erwarten die Lechstädter am Pfingstsamstag, 7. Juni, um 15.30 Uhr den frisch gebackenen Aufsteiger aus Rieden am Forggensee. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare