Kleines Publikum, große Show

Zum Finale liefen alle Mitwirkenden in Gruppen aufs Eis in der Füssener Arena. Foto: cf

Füssen – Bei der Eisgala in Füssen ist der Funke von den Show-Einlagen auf das Publikum übergesprungen. Mit „nur“ 150 Besuchern fiel die Resonanz allerdings magerer aus als in den Jahren zuvor, als der Eiskunstlaufverein Außerfern (EKA) eingeladen hatte.

Bei der Eisgala in Füssen in diesem Jahr sollte das Publikum einen Eindruck davon gewinnen, wie hoch das Niveau einer Kür sein muss, wenn ein Talent den Sprung in den Leistungssport anstrebt. Gestaltet wurde das von Brigitta und Kurt Huber gut organisierte und in zwei Teilen präsentierte Programm dank der Hilfe von einigen mit dem Außerferner Club befreundeten Vereinen. 

„Wir sind beide zum ersten Mal hier auf dem Eis in Füssen und uns gefällt die Atmosphäre in der großen Arena sehr“, erklärte die 14-jährige Linda Meißner im Anschluss an ihren gelungenen Auftritt auf dem Eis. Die zwei Jahre jüngere Clubkameradin aus dem Eiskunstlaufverein Mittenwald nickte zustimmend. Mit talentierten Läuferinnen vertreten war auch der Union Eissportclub Zirl. Emilie Wieczorek vom SC Riessersee war ebenfalls in Füssen aktiv. „Die 12-Jährige arbeitet auf ein von ihr lang ersehntes Ziel hin, die Bayerischen Meisterschaften“, so Moderator Martin Stoscheck. Er stellte die Läuferinnen kurz vor. 

Publikumslieblinge und von den Preisrichtern anerkannt sind Corinna und Patrik Huber, Eigengewächse des Clubs, aus Lechaschau und beide elf Jahre alt. Für sie gab es besonders starken Beifall, ebenso für die 15-jährige Tiroler Meisterin Hannah Röhrnössl. Sie tanzte zu einem Hit aus dem Spielfilm „Pearl Harbor“. Nicht zuletzt trat „James Bond“ in Füssen auf und war selbstverständlich nicht allein gekommen. Mit einer Reihe von Girls gab Mario Raphael Ionian, der österreichische Vizestaatsmeister, in der Füssener Arena seine Visitenkarte ab. Ionian bewies dabei, dass ihm das Showbusiness im Blut liegt. Was wäre eine Gala ohne roten Teppich? Sängerin Tanja Varsal aus der regional bekannten Gruppe „Musicalors“ sang live was noch das Sahnehäubchen im Rahmen dieser Gala war. cf

Auch interessant

Meistgelesen

Silber und Bronze
Silber und Bronze
Medaillenregen für den TSV
Medaillenregen für den TSV
Schnell um die Pylonen
Schnell um die Pylonen
Mit harten Schüssen zum Sieg
Mit harten Schüssen zum Sieg

Kommentare