Starke Leistung von Elin Meister

Knappe Entscheidungen in Pfronten

+
Mit einer schnellen Abfahrt sichert sich Elin Meister den zweiten Platz in der U13.

Pfronten – Gute Ergebnisse haben sich die Langläufer des TSV Schwangau bei den Alpinen Fahrformen, dem vierten Lauf des „Geiger Cups“, erkämpft. Elin Meister wurde Zweiter in der U13.

Elin Meister wurde mit nur zwei Sekunden Rückstand auf die Siegerin Zweite bei den Schülerinnen U13. Sie verbesserte sich damit auf den vorläufig dritten Platz in der Gesamtwertung. Paulina Lamatsch kam auf Platz 14. 

Sein bestes Saisonergebnis sicherte sich Luis Helmer. Mit einer couragierten und fehlerfreien Fahrt wurde er Vierter in der starkbesetzten Schülerklasse U12. Er hatte nur 2,5 Sekunden Rückstand aufs Stockerl. Bei den Schülerinnen U12 stürzte Lara Rohrbach nach einer guten Abfahrt im flachen Streckenteil. 

Mit fünf Sekunden Rückstand aufs Treppchen wurde sie Fünfte. In der Gesamtwertung fiel sie damit auf Platz drei, punktgleich mit der Zweiten, zurück. Ihre Vereinskollegin Emma Lang wurde Achte, Magdalena Pfeiffer und Jessica Renk kamen auf Platz zehn und elf. 

Aussichtsreich platziert

Bei den jüngeren Schülerinnen U11 liefen Lotta Förster und Jule Lang erfolgreich auf Platz sieben und neun. Bei den Schülern U10 landete Rochus Guglhör mit einer sicheren Abfahrt auf dem sechsten Platz. 

Ebenfalls Sechste wurde Fenja Meister bei den Schülerinnen U10. Lena Rohrbach wurde 13. Beide sind aber mit Platz vier und fünf in der Gesamtwertung weiter aussichtsreich platziert.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Florian Stauder wechselt ein torgefährlicher Stürmer zum EVF
Mit Florian Stauder wechselt ein torgefährlicher Stürmer zum EVF
Jörg Peters bleibt Chefcoach bei den Lechbrucker "Flößern"
Jörg Peters bleibt Chefcoach bei den Lechbrucker "Flößern"
Neuer EV Füssen-Kader nimmt Form an
Neuer EV Füssen-Kader nimmt Form an

Kommentare