BC Füssen kämpft gegen PBC Memmingen

Finale um Meisterschaft

+
Kapitän Tim Kerler vom BC Füssen konzentriert sich auf seinen nächsten Stoß.

Füssen – Am Samstag, 7. März, treten ab 14 Uhr die Füssener Billardspieler daheim im „Kö“ (Kemptener Straße 31) zum Kampf um die Meisterschaft in der Landesliga-West an, die auch der hier gastierende Tabellenführer aus Memmingen unter Dach und Fach bringen will.

Nach ihren Siegen am vorletzten Spieltag der Saison erreichten die beiden Spitzenteams jeweils 12:4 Punkte. Mit 48:24 Partien steht der 1. PBC Memmingen 2 allerdings besser da als die Füssener Mannschaft von Kapitän Tim Kerler (43:29). Dass es zu diesem „Finale“ kommen könnte, zeichnete sich an den vergangenen Spieltagen ab. Die Memminger holten durchweg souveräne Siege und schickten mit 8:1 am vergangenen Wochenende Mindelheim nach Hause. Füssen lief auswärts einmal mehr zur Hochform auf und feierte in Sonthofen einen 7:2-Sieg. 

In den ersten Spielen war klar, dass Kerlers Team den Auswärtserfolg wollte. Dem kam entgegen, dass die Mannschaft schnell führte, die Führung ausbaute und sich auch nicht aus dem Konzept bringen ließ, als der Kapitän mit 2:4 das fünfte Spiel dieser aus Füssener Sicht enorm wichtigen Begegnung verlor. Kerler selbst, Mike Smith, Florian Guggemos, Matthias Langer ließen sich aber in engen Spielen in Sonthofen nicht vom Erfolgsweg abbringen, sodass sie sich am Ende über einen 7:2-Erfolg freuen konnten.

cf

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo

Kommentare