Neun Karatekas aus Füssen bestehen ihre Gürtelprüfungen

Mittelstufe erreicht

+
Füssener Karatekas zeigen stolz ihre Urkunden zum nächst höheren Kyu-Grad.

Füssen – Kürzlich stellte sich eine von Trainer Thomas Kölling und Andreas Pensold ausgewählte Gruppe zur Prüfung zum nächst höheren Kyu-Grad.

Da, mit einer Ausnahme, ausschließlich zum 6. Kyu (Grüngurt) geprüft und somit der Sprung in die Mittelstufe erreicht werden sollte, waren die Anforderungen an die Füssener Karatekas sehr hoch. Geprüft wurden die Füssener in Kihon (Grundschule), Kata (Formenlauf) und Kumite (Kampf). Die Prüfungen im Shinto werden nach den Regeln der JKA (Japan Karate Assoziation) abgehalten und traditionell mit der feierlichen Übergabe der Gürtel und Urkunden zelebriert. 

Karatekas freuen sich 

„Eine Prüfung sollte etwas ganz Besonderes sein, an die man sich ein Leben lang erinnern möchte, egal zu welcher Gürtelstufe“, betonte der Trainer und Leiter der JKA Karateschule, Thomas Kölling. 

Am Ende des Prüfungstages hatten folgende Karatekas bestanden: zum 7. Kyu (orange) Stefanie Klöckner, zum 6. Kyu (grün) Hannes Grässle, Olga Osterried, Justin Blumrich, Martina Osterried, Emilia Klöckner, Idomeneas Moschonakis, Miguel Garcia und David Fuß. Derzeit laufen im Shinto Anfängerkurse für Kinder und Erwachsene. Interessierte finden ausführliche Informationen dazu auch auf der Internetseite des Dojos Shinto Füssen unter www.shinto-fuessen.de.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Maximale Ausbeute
Maximale Ausbeute
Zu viele Chancen vergeben
Zu viele Chancen vergeben
Ein Schuss wie von Ronaldo
Ein Schuss wie von Ronaldo
Gelungener Saisonabschluss
Gelungener Saisonabschluss

Kommentare