TSV Pfronten holt seinen ersten Punkt

Der TSV Pfronten und der FC Sonthofen II trennen sich 0:0

+
Nachdem der TSV Pfronten (schwarzes Trikot) gegen den FC Wiggensbach (Foto) verloren hat, holt er gegen den FC Sonthofen II seinen ersten Punkt in dieser Saison.

Pfronten - Den ersten Punkt in der neuen Saison hat sich der TSV Pfronten am vergangenen Samstag beim FC Sonthofen II erkämpft. Die Mannschaften trennten sich mit einem 0:0-Unentschieden.

Am Samstag traf die zweite Mannschaft des Landesligisten FC Sonthofen auf die Elf des TSV Pfronten. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut für den TSV Pfronten. Während der FC Sonthofen am Feiertag mit seinem 7:0-Sieg gegen den TSV Fischen Selbstvertrauen getankt hatte, hatte der TSV Pfronten mit einem 2:4 gegen den FC Wiggensbach seine zweite Niederlage in dieser Saison einstecken müssen. Mit null Punkten und einem Torverhältnis von 3:11 lagen die Ostallgäuer damit auf dem letzten Tabellenplatz. 

Nach diesem verkorksten Saisonbeginn wollte das Team aus Pfronten in Sonthofen hinten tief stehen, damit es möglichst lange kein Tor kassiert. Dies gelang der Elf von der Vils in der ersten Halbzeit gut. Nur eine gute Chance ergab sich für die Sonthofener, die der Pfrontener Torwart Florian Lipp aber glänzend parierte. 

In der zweiten Halbzeit änderte sich wenig. Pfronten spielte weiter über eine geordnete Defensive, jedoch hatte diesmal Josef Metz vom TSV Pfronten die gute Chance, seine Mannschaft in Führung zu bringen.

Am Ende hätte dieses chancenarme Spiel keinen Sieger verdient gehabt. Somit holte sich der TSV Pfronten seinen ersten Punkt und hofft, am kommenden Samstag, 24. August, im Heimspiel gegen den TSV Fischen sein Punktkonto auf vier Zähler zu erhöhen. Die Partie beginnt um 15.30 Uhr in Pfronten. 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü Füssen schlägt den TV Haldenwang II daheim mit 4:0
Türkgücü Füssen schlägt den TV Haldenwang II daheim mit 4:0
EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
EV Pfronten trennt sich von Trainer Gerhard Koziol
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Füssener Baseballer spielen künftig in der 2. Bundesliga
Mit Kampfgeist holt FC Füssen ein 3:3 gegen Durach
Mit Kampfgeist holt FC Füssen ein 3:3 gegen Durach

Kommentare