Nachholtermine stehen noch nicht fest

EVF-Spieler hat sich mit Corona infiziert - Wochenendspiele werden verschoben

Eishockey-Puck
+
Der EV Füssen kann am kommenden Wochenende nicht aufs Eis gehen. Ein Spieler wurde positiv auf die Omikron-Variante getestet, weitere Testergebnisse innerhalb der Mannschaft stehen noch aus.

Füssen - Da ein Spieler des EV Füssen positiv auf die Omikron-Variante getestet wurde, werden die Wochenendspiele des EV Füssen verschoben.

Schlechte Nachrichten für alle EVF-Fans, die sich auf Eishockey am Wochenende gefreut hatten: Aufgrund eines positiven PCR-Testes auf die Omikron-Variante bei einem Spieler und weiteren positiven Schnelltests innerhalb der Mannschaft sowie den noch ausstehenden PCR-Test Ergebnisse des restlichen Teams hat der EV Füssen in Absprache mit dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) seine Spiele am kommenden Wochenende abgesagt. Sie werden neu terminiert.

Wann es für das Team von Marko Raita gemäß den Bestimmungen und dem Ablaufprotokoll des DEB mit dem Trainings- und Spielbetrieb weitergehen kann, ist derzeit weiterhin in Abstimmung mit den Behörden und dem Verband.

Sobald alle PCR-Ergebnisse vorliegen, wird sich der Verein nach eigenen Angaben mit dem Verband und den Ämtern entsprechend der neuen Quarantäneregeln abstimmen.

Die Nachholtermine für die nun abgesagten Spiele gegen Höchstadt und in Weiden, sind noch nicht final festgelegt. Sobald sie vorliegen, sollen sie so schnell wie möglich nachgereicht werden.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bastian Zaharia kehrt zu den „Füssen Royal Bavarians“ zurück
Füssen
Bastian Zaharia kehrt zu den „Füssen Royal Bavarians“ zurück
Bastian Zaharia kehrt zu den „Füssen Royal Bavarians“ zurück

Kommentare