Ein Sieg zum Saisonauftakt

Florian Klein und Sonja End zeigen beim Rennen in Herxheim vollen Einsatz. Foto: Straub

Herxheim – Beim internationalen Sandbahnrennen um den Silberhelm in Herxheim haben das Gespann Florian Klein (Fahrer) und Sonja End (Beifahrer) vom MSC Steingaden einen erfolgreichen Saisonstart hingelegt. Nach guten Vorläufen holten sie sich im Finale schließlich den Gesamtsieg.

Elf Gespanne gingen bei dem internationalen Sandbahnrennen an den Start und kämpften um die besten Plätze. Auf der 1000 Meter langen Bahn gaben Florian Klein und Sonja End in den Vorläufen keinen Punkt ab und qualifizierten sich somit für die Endläufe. Im zweiten Lauf holten sie sich mit vier Punkten den zweiten Platz. Der Sieg ging hier an das Gespann Hubert Gröbmair (Fahrer) und Florian Niedermeier (Beifahrer). 

Den dritten und vierten Lauf entschieden Klein und End wieder für sich. Dafür erhielten sie jeweils fünf Punkte und hatten somit 14 Punkte auf ihrem Konto. Im Finale siegten sie ebenfalls vor dem Team Manuel Meier und Thomas Brandenburger und holten sich mit 19 Punkten den Gesamtsieg in Herxheim. Ihren nächsten Start absolvieren die beiden am Donnerstag, 30. Mai, in Olching. Dort wird dann auch ein zweites Gespann für den MSC Steingaden an den Start gehen: Harald Mößmer mit Beifahrer Martin Steck. Steck saß vor Geli Mößmer im Beiwagen. ms

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
TSV Pfronten schafft Klassenerhalt
Der Kapitän bleibt an Bord
Der Kapitän bleibt an Bord
Am Ende fehlt nur wenig 
Am Ende fehlt nur wenig 
Reserve steigt auf
Reserve steigt auf

Kommentare