Heimspiel-Sieg des FCF

FC Füssen ergattert drei Punkte bei Sieg gegen 1. FC Sonthofen II

+
Der FC Füssen empfängt den 1. FC Sonthofen II auf dem heimischen Rasen.

Füssen – Einen 2:1-Sieg errang der FC Füssen bei seinem Heimspiel am vergangenen Donnerstag. In der Nachspielzeit sicherte sich der FCF gegen den 1. FC Sonthofen II drei weitere, wichtige Punkte und verlässt somit den letzten Tabellenplatz. Routinier Stefan Gebler avancierte mit seinem Kopfballtor zum Matchwinner.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Gastgeber den ersten Torabschluss. Aber auch Sonthofen erspielte sich Möglichkeiten und prüfte Stefan Stiegeler im Tor des FCF. In der 22. Minute nutzte Michael Knarr eine Unachtsamkeit in der Sonthofener Hintermannschaft, ergatterte den Ball und schob ihn zur Führung am Torwart vorbei. Doch diese Dominanz währte nicht lange. Auch die Füssener Hintermannschaft verteilte im Gegenzug ein Gastgeschenk, sodass Sonthofen in der 24. Minute ausgleichen konnte. 

Im weiteren Verlauf hatte der FCF am Ausgleich zu knabbern und gab das Spiel zunehmend  aus der Hand. In dieser Phase versäumten es die Gäste jedoch nachzulegen und vergaben fahrlässig sehr gute Möglichkeiten. Der Pausenpfiff rettete den FCF in die Halbzeit. Nach dem Wechsel schien sich zunächst nicht wirklich etwas zu ändern. Stiegeler im Tor hatte dennoch einiges zu tun und bewahrte sein Team vor einem Rückstand. 

Nach 60 Minuten reagierte Trainer Manuel Günes und brachte mit Stefan Gebler und Sebastian Wörle frische Kräfte auf den Rasen. Fortan übernahm der FCF nach und nach das Kommando und verlagerte das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Gegen scheinbar immer müder werdende Gäste dominierten die Gastgeber die letzten 20 Minuten des Spiels. Die beste Tormöglichkeit vergab Stefan Schenk per Kopf. 

Gegner geschwächt

Fünf Minuten vor dem Ende schwächte sich Sonthofen mit einer Gelb-Roten Karte selbst. Das läutete eine Schlussoffensive des FCF ein, die es in sich haben sollte. Mit aller Macht drängten die Gastgeber auf den zweiten Treffer. In der 90. Minute hatte der aufgerückte Lucas Ilg die Führung dann auf dem Fuß. Nach einer schönen Kombination, welche er selbst einleitete, wurde er acht Meter vor dem Tor freigespielt, schoss den Ball dem Torwart aber in die Arme. Dennoch war nicht Schluss und Füssen kam schnell wieder an den Ball. Ein Freistoß in der 93. Minuten sollte für den FCF die letzte Chance auf ein Tor sein. Und tatsächlich köpfte der eingewechselte Stefan Gebler die Hereingabe von Emil Iliev zum viel umjubelten 2:1-Siegtreffer in die Maschen. Damit endete das Heimspiel und der FC Füssen feierte einen glücklichen, aber durchaus verdienten Sieg.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 21:13 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TV Immenstadt
Mit 21:13 besiegen die Handballerinnen des TSV Pfronten den TV Immenstadt
Mit einem 2:2 trennt sich der TSV Pfronten vom FC Türksport Kempten
Mit einem 2:2 trennt sich der TSV Pfronten vom FC Türksport Kempten
TGF Füssen erkämpft sich ein 1:1 gegen Wiggensbach
TGF Füssen erkämpft sich ein 1:1 gegen Wiggensbach
FC Füssen will gegen Haldenwang punkten – TSV Pfronten trifft auf Türksport Kempten
FC Füssen will gegen Haldenwang punkten – TSV Pfronten trifft auf Türksport Kempten

Kommentare